Schlagwort-Archive: 2017

Knauf Jewels Cocktail Empfang @ Salzburger Festspiele 2017

Wolfgang Putz, Direktor Hotel Goldener Hirsch, Direktor, mit Modells, Cocktailempfang Knauf Jewels "Haute Couture" Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg Foto: Wildbild Günter Freund/Doris Wild
Wolfgang Putz, Direktor Hotel Goldener Hirsch, Direktor, mit Modells, Cocktailempfang Knauf Jewels „Haute Couture“ Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg Foto: Wildbild Günter Freund/Doris Wild

Er gehört zu den Salzburger Festspielen genauso dazu wie der Opernbesuch, die große Roben und das Wiener Schnitzel: Der „Knauf Jewels Cocktail Empfang“, zu dem Schmuck-Lady Nathalie Knauf auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Vertreter der Salzburger Society geladen hatte.

Im feinen Hotel Bristol konnten die überwiegend weiblichen Gäste, darunter Sybille Beckenbauer und Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Funkelndes und Kostbares für Hals, Ohren, Handgelenk und Ringfinger zu bestaunen.

Auch Kunst- und Fashion-Fans kamen dieses Mal auf ihre Kosten:

Katharina Quehenberger, Nathalie Knauf, Susanne Wiebe, Cocktailempfang Knauf Jewels "Haute Couture" Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg (©Foto. Wildbild)
Katharina Quehenberger, Nathalie Knauf, Susanne Wiebe, Cocktailempfang Knauf Jewels „Haute Couture“ Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg (©Foto. Wildbild)

Co-Gastgeberinnen des Festspielempfangs waren in diesem Jahr erstmals die in München lebende Mode-Designerin Susanne Wiebe sowie die österreichische Unternehmerin und Kunst-Liebhaberin Katharina Quehenberger, die vor Ort Werke der von ihr betreuten Künstlerin Anna Medvedovszky präsentierte.

Drei Powerfrauen – das passt wunderbar. Kunst, Mode und Schmuck waren schon immer eine großartige Kombination“, so Gastgeberin Nathalie Knauf.

Dieser Cocktail findet zum bereits achten Mal während der Salzburger Festspiele statt. Für uns ist es der ideale Ort für einen solchen Event, denn hier treffen sich hochkarätige Gäste. Und zu einer edlen Abendrobe darf natürlich auch der passende Schmuck nicht fehlen.“

Sie präsentierte den Gästen persönlich ihre extravaganten, handgearbeiteten und mit seltenen Edelsteinen gestalteten Schmuckstücke – jedes ein Unikat.

Uschi Dämmrich von Luttitz beim Cocktailempfang Knauf Jewels "Haute Couture" Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg Foto: Wildbild Günter Freund/Doris Wild
Uschi Dämmrich von Luttitz beim Cocktailempfang Knauf Jewels „Haute Couture“ Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg Foto: Wildbild Günter Freund/Doris Wild

Highlight war die Kette „Sommernachtstraum“: ein Collier mit 17 Karat gelben Diamanten und über 62 Karat weißen Diamanten in Platin gefasst: „Wir haben dieses Collier eigens für die Festspiele angefertigt“, so Nathalie Knauf.

Mode-Lady Susanne Wiebe zeigte den Ladies ihre neuestes Roben: „Ich präsentierte hier meine geliebte Plissee-Kollektion, die seit Jahren ein Dauerseller und auch sehr beliebt bei den Festspiel-Ladies ist, sowie meine legendären Abendroben“, so die Top-Designerin, die schon seit 30 Jahren erfolgreich im Geschäft ist.

Ich liebe die Salzburger Festspiele und Salzburg ist und war schon immer ein wichtiger Markt für mich. Viele Boutiquen mussten leider schließen, deshalb werden Events wie dieser heute immer wichtiger für mich. Ich bin eine Woche lang mit einem Pop Up-Store hier im „Bristol“ vertreten und habe meine schönsten Kreationen mit dabei.“

Wie wichtig ist Salzburg während der Festspiele als Fashion-City? „Hier kann man

Sybille Beckenbauer, Anna Wössner, Cocktailempfang Knauf Jewels "Haute Couture" Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg (©Foto: Wildbild)
Sybille Beckenbauer, Anna Wössner, Cocktailempfang Knauf Jewels „Haute Couture“ Schmuck, Hotel Bristol, Salzburg (©Foto: Wildbild)

natürlich wunderbare Roben tragen. Ich muss aber auch sagen, dass die Münchner Opernfestspiele enorm in Sachen Glamour zugelegt haben. München steht in dieser Hinsicht Salzburg keineswegs nach.“

Sie ist auch ein großer Opern-Fan: „Zeit für einen Festspielbesuch hier in Salzburg habe ich aber erst am nächsten Wochenende. Dann sehe ich mir „I Due Foscari“ von Verdi an, ein absolutes Highlight. Die Karten habe ich mir schon vor einem halben Jahr besorgt.“

Sie konnte zahlreiche ihrer Kundinnen begrüßen: Neben Ute Cremer-Barzel (Witwe von Rainer Barzel), Anna Wössner und Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz auch Sybille Beckenbauer, die ein Outfit von „Susanne Wiebe“ trug.

Nicht nur an diesem Tag gab es die Schmuckstücke zu bewundern: „Wir haben bis zum 14. August einen Pop-Up Store im Hotel „Goldener Hirsch“. Am 12. August wird dort ein weiterer Kunst & Juwelen-Cocktail stattfinden.“

Kunst-Fans kommen dann ebenfalls wieder auf unsere Kosten: „Neben unserem Schmuck wird in Kooperation mit Kunsthandel Freller dann auch Ausstellung des Künstler Alfons Walde eröffnet werden.“, so Nathalie Knauf.

Bei Champagner und kulinarischen Köstlichkeiten dabei: PR-Lady Annette Zierer (hatte die Veranstaltung mitorganisiert), Wolfgang Putz (Direktor Goldener Hirsch),

Text: Andrea Vodermayr

Fotos Günter Freund/Doris Wild (Wildbild)

Merken

Silvester in der Salzburger Altstadt 2016/2017. Klangmeile am Neujahrstag

Salzburg Silvester Feuerwerk (©Foto Günter Breitegger / Salzburg Tourismus)
Salzburg Silvester Feuerwerk (©Foto Günter Breitegger / Salzburg Tourismus)

Das Jahr 2016 klingt in Salzburg stimmungsvoll aus: mit Silvesterkonzerten, Kabarett- und Theatervorstellungen im Großen Festspielhaus, Mozarteum, Salzburger Landestheater, Schloss Mirabell sowie auf der Festung Hohensalzburg.

Ein weiterer Höhepunkt war das Neujahrssternschießen der Schützen und der Bürgergarde der Stadt Salzburg am 31. Dezember 2016 um 16:00 Uhr auf der Staatsbrücke und den Stadtbergen.

Auch die Salzburger Altstadt ließ zu Silvester wieder die Korken knallen und schwingt sich vom 31. Dezember 2016 bis 1. Jänner 2017 von Höhepunkt zu Höhepunkt.

Residenzplatz Silvester 2016 (©Foto: Marikka-Laila Maisel)
Residenzplatz Silvester 2016 (©Foto: Marikka-Laila Maisel)

Ab 12 Uhr bereits erwarteten die Besucher am Samstag  zahlreiche Gastronomiestände am Residenzplatz zur feierlichen Einstimmung auf den Jahreswechsel.

Der Residenzplatz wurde zur DJ-Lounge mit Lichtshow und Gebäudeprojektionen vom Residenzbrunnen von 22.00-02.00 Uhr. 

Silvesterfeuerwerk Altstadt Salzburg 2016 (Foto: Marikka-Laila Maisel)
Silvesterfeuerwerk Altstadt Salzburg 2016 (Foto: Marikka-Laila Maisel)

Das fulminante Feuerwerk von der Festung zu den Glocken des Salzburger Doms um Mitternacht ist das unbestrittene Highlight der Silvesternacht in der Salzburger Altstadt und sorgt jedes Jahr wieder für Begeisterungsstürme der Besucher, die in der Altstadt oder vom Ufer der Salzach aus das Spektakel verfolgen.

Abgeschossen wird es von der „Katze“, der Festungsbahn-Mittelstation .  

Am Neujahrstag gehen die Feierlichkeiten dann in die letzte Runde.

Am Neujahrstag wird die „Klangmeile“ wieder eingeführt.

Unter dem Motto „Katerfrühstück“ werden die Neujahrsflanierer vom Herbert-von-Karajan-Platz über den Universitätsplatz bis zum Alten Markt musikalisch mit klassischer Polka- und Walzermusik begleitet.

Ab 12.00 Uhr servieren die Gastronomen am Residenzplatz mit klassischer Musik im Hintergrund ein Katerfrühstück mit Austern, Fisch und Sekt, und laden zum gemütlichen Verweilen ein.

Danach gibt es ab 16.00 Uhr DJ-Session mit Walzer- und Polkamusik
Schließlich um 17.00 Uhr heißt es dann: „Alles Walzer“ am Residenzplatz mit der Tanzschule Seifert und dem Austrian Festival Symphonie Orchester mit einem Tanz um den Residenzbrunnen

Am 1. Jänner 2016 lädt die Salzburger Kulturvereinigung ins Große Festspielhaus, das mit zwei unterschiedlichen Konzerten Stimmung macht: Das Vormittagskonzert ist ein traditionelles Konzert mit Walzer und Polka der Strauß-Dynastie, gespielt vom Zagreb Philharmonic Orchestra.

Das Abend- und Nachmittagskonzert ist ein orchestrales, kubanisches Abenteuer, ein energiegeladenes Cross-Over Konzert der Superlative.

Weitere Neujahrskonzerte gibt es im Salzburger Landestheater, im Schloss Mirabell, auf der Festung Hohensalzburg, im Großen Saal des Mozarteums und im Kongresshaus. www.salzburg.info/advent

www.salzburg-altstadt.at

Schulferien – die Ferientermine Salzburg 2016 und 2017

Raurisertal - Nationalpark Hohe Tauern
Raurisertal – Nationalpark Hohe Tauern

In Salzburg sowie zeitgleich auch im Burgenland, Kärnten und Tirol begannen die Semesterferien 2016 am Montag, 08. Februar 2016 und endeten am Sonntag, 14. Februar 2016

In Oberösterreich, Steiermark, Vorarlberg begannen die Semesterferien am Montag, 15. Februar 2016 und endeten am Sonntag, 21. Februar 2016.

Den Anfang bei den Semesterferien machten Wien und Niederösterreich: hier begannen die Semesterferien Samstag, 30. Jänner 2016 und endeten am Sonntag, 7. Februar 2016

Die nächsten schulfreien Tage für Österreichs Schülerinnen und Schüler waren im Anschluss die Osterferien 2016 vom 19. März bis 29.03.2015 sein. Ein weiterer schulfreier Tag (schulautonom) folgt nach Christi Himmelfahrt am Freitag, 10. Mai 2013.

Die schulfreien Tage über Pfingsten 2016 waren österreichweit vom 14. Mai bis zum 17. Mai angesetzt.

Weitere Ferientermine für 2016 sind die Hauptferien, die nicht bundesweit einheitlich sind.

Für Salzburg, Oberösterreich, Kärnten, die Steiermark, Tirol und Vorarlberg beginnen die Sommerferien am 9. Juli und enden am 11. September 2016.

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland beginnen die Hauptferien bereits am Samstag, 2. Juli 2016 und enden am Sonntag, 4. September 2016

Am 24. September 2016, am Tag des Landespatrons St. Rupert, findet in Salzburg ebenfalls kein Unterricht statt. Zum Ende des Jahres sind die Weihnachtsferien österreichweit vom 24. Dezember 2016 bis 7. Jänner 2017 unterrichtsfrei.

Schulfrei ist zudem Christi Himmelfahrt am 05.05.2016, Fronleichnam am 26.05.2016 und der Nationalfeiertag 26.10.2016, der auf einen Montag fällt,

Ferientermine 2017

2017 sind die Semesterferien für Salzburg, Burgenland, Kärnten, Tirol und Vorarlberg vom 13.02. bis zum 18.02.2017 angesetzt.

Die Osterferien dauern vom 08. April bis zum 18. April 2017.

Die Pfingstferien sind vom 3. Juni bis zum 06. Juni 2017.

Die Hauptferien dauern für Salzburg, Oberösterreich, die Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Kärnten vom 8. Juli bis zum 10. September 2017 .