Schlagwort-Archive: Festival

Jazz in Salzburg 2018: zwei Festivals an ungewöhnlichen Orten

Der Salzburger Herbst hat sich in den letzten Jahren als Jazz-Saison etabliert. Das junge Festival „Take The A-Train“ (13. bis 16. September 2018) nutzt verschiedene Veranstaltungsorte rund um den Bahnhof und verwandelt sie in spannende Bühnen.

Unter den rund 20 Locations finden sich ein Oldtimer-Bus, eine Hotelbar oder die Straßen der Stadt, wenn ein junger Trommler mit seinen Sticks durch die Gassen geht und das Publikum dazu einlädt, mitzukommen.

A-Train2018 bringt wieder eine Vielzahl von neuen Locations, Ideen & Musikakzenten. Entlang der Bahnstrecken des EuRegio-Raums geht der A-TRAIN auf Reisen und veranstaltet Konzerte von Schwarzach bis Laufen: wahrlich ein „grenzensprengendes Festival“!

Besonderes Augenmerk wird auf die lokale Szene gelegt, die Veranstaltungen sind großteils kostenlos.

Zu den Höhepunkten in diesem Jahr zählen das Sonnenaufgangskonzert des syrischen Pianisten Aeham Ahmad (Tanzschule Seifert Skybar am Sonntag, 16.09.2018 um 06.30 Uhr ) und  der Auftritt der JRBB Jazzrausch Bigband (So 16.09 11.00 Uhr Lokwelt Freilassing) www.ttat.at

Weit über die Grenzen der Stadt bekannt ist das Musik-Highlight „Jazz & The City“ (17. bis 21. Oktober 2018).

Jazz in the City 2018Bereits zum 18. Mal sorgen hochkarätige Jazz-Größen aus der ganzen Welt für fulminante Stimmung in den Gassen, auf den Brücken und in den zahlreichen Gastgärten, Museen oder barocken Kirchen der Altstadt.

Rund 30.000 Besucher verfolgen jährlich 100 Bands aus dem In- und Ausland. An den unterschiedlichsten Orten klingt improvisierte Musik, tanzt man zu Weltmusik oder lauscht elektronischen elegischen Klängen um Mitternacht.

Spontane Konzerte in leerstehenden Häusern stehen dabei ebenso auf dem (ungeschriebenen) Programm wie Jam Sessions bis in die Nacht. Das Beste: Die Konzerte sind kostenlos. www.salzburgjazz.com

Ostertanztage Salzburg 2013 vom 22.03.-29.03.2013

Plakat Internationale Ostertanztage
Plakat Internationale Ostertanztage

In der Karwoche vom 22.03.-29.03.2013 finden die Salzburger Ostertanztage 2013 (www.tanzimpulse.at) und die Salzburger Performance Tage (Festival per.form>d<ance – eine Kooperation mit ARGEkultur Salzburg) wie in jedem Jahr statt. Beide Veranstaltungen vereinen Tanz, Folklore, Körpertraining, Körperbewusstsein, Fitness, Performance und Theater auf international beachtetem Niveau.

Freude an Bewegung

Im Rahmen des Festivals per.form>d<ance zeigen österreichische und internationale Top-Choreographen, Tänzer und Ensembles hochwertige Bühnen-Performances, die den „state of the art“ der modernen Performance-Szene präsentieren.
Bei den parallel stattfindenden Ostertanztagen haben Tanzbegeisterte jeden Alters eine Woche lang die Möglichkeit, selbst die Freude an der Bewegung in einem der zahlreichen Workshops unter der Leitung international renommierter Dozenten auszuleben.
Das Programm der Ostertanztage umfasst Kurse für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne besonderen Bedürfnissen, Workshops für Anfänger wie Fortgeschrittene. Verschiedene Schwerpunkte wie Körper-Erfahrung mit Feldenkrais, Luna Yoga oder Gyrokinesis, machen den besonderen Reiz des Angebotes aus.
Einzigartig ist die Vielfalt an Tanzstilen und Tanzkulturen, die im Rahmen der Ostertanztage ausprobiert werden können: Von Capoeira und Salsa Oriental über Hip Hop und Urban Fusion bis hin zu Ritual Dance und Afro Fusion ist für jeden Geschmack etwas dabei.Begegnungen
Der Schwerpunkt „Tanzbegegnungen für Menschen mit und ohne besonderen Bedürfnissen“ ist seit mehreren Jahren fixer Bestandteil der Ostertanztage. Erarbeitet werden Performances aus Breakdance und Musik, Theater und Tanz, die traditionell in einer Abschlussveranstaltung präsentiert werden.
Die Workshops und Kurse der Ostertanztage finden in der Schulturnhalle in der Akademiestraße 21 und im tanz_house Studio in der ARGEkultur Salzburg statt, die Veranstaltungen des Festivals per.form>d<anceals Kooperation ebenfalls in der ARGEkultur Salzburg.