Silvesterfeuerwerk über der Festung Hohensalzberg (©Foto: Martin Schmitz)Silvesterfeuerwerk über der Festung Hohensalzberg (©Foto: Martin Schmitz)

Zum Jahreswechsel wird der Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz zu einem großen Silvestermarkt. Die Standler ergänzen ihr Sortiment mit Glücksbringern aus Holz, Metall, Porzellan und Keramik und an den Süßwarenständen gibt es Glücksbringer aus Marzipan oder Schokolade.Tite Unter dem Titel ‚Kultur.Spiel.Platz‚ verwandelt sich der Kapitelplatz in der Salzburger Altstadt, der frei von Gastronomie- und Verkaufsständen ist, zu einer großen Bühne für Kunst- und Kulturschaffende aus der gesamten Region.

Auf einer großen LED-Videowand werden Feuerwerke aus der ganzen Welt, Jahresrückblicke sowie der Silvestercountdown übertragen. Gestartet wird am Silvestertag um 14 Uhr mit der Live-Übertragung des Feuerwerks aus Sydney. Über den Jahreswechsel führt die bekannte Lungau Big Band. Am Neujahrstag heißt es dann ‚Alles Walzer‘. Alle Details dazu unter: www.christkindlmarkt.co.at/altstadtsilvester

Veranstalter und Organisator des Jahreswechsels in der Stadt Salzburg ist nun schon zum 2. Mal der Verein Salzburger Christkindlmarkt.

Unterhaltsames Programm von Samstag, 13.30 Uhr bis Sonntag, 18 Uhr

Der Silvestertag beginnt am Kapitelplatz um 14 Uhr mit der Trommelgruppe Arcoiris, gefolgt um 14.00 Uhr von einem Live-Einstieg in Sydney, wo zu dieser Zeit der Jahreswechsel gefeiert wird. Bis 17 Uhr gibt es dann Live-Musik mit einer Unterbrechung um 16 Uhr für das traditionelle Neujahrsschießen der Festungs-Prangerstutzenschützen.

Danach erfolgt die Übertragung des Festgottesdienstes mit Erzbischof Franz Lackner aus dem Salzburger Dom, bevor um 18 Uhr auf der Bühne wieder Musik geboten wird. Ab 21:30 begleitet die Lungau Big Band mit perfektem Swing über den Jahreswechsel.

Silvesterfeuerwerk 31.12.2021 (©Foto: Martin Schmitz)
Rückblick auf das Silvesterfeuerwerk 31.12.2021 (©Foto: Martin Schmitz)

Pünktlich zu Mitternacht können die Besucherinnen und Besucher das große Feuerwerk über der Festung bewundern.

Am Neujahrstag starten die Veranstaltungen um 11 Uhr. Den Schlusspunkt setzt von 15 bis 18 Uhr nochmals die Lungau Big Band, die 2023 ihr 40-jähriges Jubiläum feierte.

DAS GESAMTE PROGRAMM IM ÜBERBLICK:

Samstag, 31. Dezember:
13:30 Trommelgruppe Arcoiris: Afro-brasilianischen Rhythmen aus Salvador/Bahia stehen zu Silvester im Fokus von Arcoiris – Grooves mit brasilianischer Power und afrikanischen Wurzeln – let’s dance! 

14:00 Übertragung des spektakulären Feuerwerk aus Sydney 

15:15 Die Schnalzergruppe Abtenau vertreibt vor der Dämmerung zur letzten Rauhnacht im Jahr 2023 den Winter und die bösen Geister. 

15:30 Street Big Band des Musikum Salzburg Set 1 Schüler:innen des Musikum Salzburg Stadt spielen unter der Leitung von Stefan Konzett traditionellen Swing bis hin zu Pop- und Soul Klassikern und begeistern mit Spielfreude und Energie!

16:00 Neujahrsschießen der Festungs-Prangerstutzenschützen (von der Festung Hohensalzburg)

16:15 Black Street Big Band des Musikum Salzburg Set 2 Schüler:innen des MusikumSalzburg Stadt spielen unter der Leitung von Stefan Konzett traditionellen Swing bis hin zu Pop- und Soul Klassikern und begeistern mit Spielfreude und Energie!

17:00 Live-Übertragung aus dem Dom: Festgottesdienst mit Erzbischof Dr. Franz Lackner, Eucharistischer Segen, Weihnachtslied „Stille Nacht Heilige Nacht“, Musikalische Begleitung: Salzburger Domchor und Jugendkantorei am Dom 

18:00 Alle Glocken läuten zum Jahresende in der Salzburger Altstadt

18:05 „Conchords“ Vokalensemble Das Salzburger Vokalensemble „ConChords“ besteht aus vier Sängern. Seit der Gründung im Herbst 2020 etablierten sie sich als eines der renommiertesten Nachwuchsensembles Österreichs. Ihr Können stellten sie erst kürzlich bei dem angesehenen österreichischen Jugendmusikwettbewerb „Prima la Musica“ unter Beweis, bei welchem sie die maximale Punktzahl sowie einige Sonderpreise ersungen haben.

18:45 Anna Buchegger Anna Buchegger bringt frischen Wind in die österreichische Volksmusik – kühn und selbstbestimmt. In ihrer Musik verbindet sie ausgewählte traditionelle Elemente mit zeitgenössischen Strömungen und erschafft einen Dialog, der die Werte von gestern und die Dringlichkeiten von heute miteinander verknüpft. Kein Blatt vor den Mund nehmen! – Ihre Texte spiegeln die raue Realität wider, verpackt im dialektalen Sprachklang der Salzburger Mundart und eingebettet im zeitlosen Bandsound der 70er-Jahre. Kurz gesagt: musikalisches Brückenbauen zwischen Tradition und Innovation.. 

20:00 Pianist Robert Rias: Mit Eigenkompositionen und Liedern von Udo Jürgens entführt er das Publikum in die wundersame Welt der Musik, die die Herzen wärmt und für das neue Jahr öffnet. 

21:00 Live-Übertragung auf der LED-Videowand: Feuerwerk aus Dubai

21:30 Lungau Big Band: Die Lungau Big Band wird am Silvesterabend gemeinsam mit der Wiener Sängerin Sara de Blue den Kapitelplatz zum Brodeln bringen! 

00:00 prächtiges Feuerwerk – Pünktlich um Mitternacht läuten die Glocken des Salzburger Doms das Neue Jahr ein und auf der Festung Hohen Salzburg wird ein prächtiges musiksynchronisiertes Pyrotechnik-Feuerwerk mit LIVE Musik von Radio Antenne Salzburg gezündet.

01:00 Verstaltungsende

Sonntag, 1. Jänner:
11:00 Alles Walzer. Neujahrswalzer: mit dem Danceteam Emotion von Florian Gschaider 

12:00 Jazzodrom Genauso facettenreich wie die jeweilige Agenda der einzelnen Bandmitglieder ist auch der Sound, den sie gemeinsam kreieren. Jazzodrom schaffen mit ihrer Musik  eine stimmige Synthese aus den alten Traditionen des Soul-Jazz und den vielfältigen Einflüssen, die die Musiker aus ihren so heterogenen künstlerischen Wirklichkeiten beziehen.

13:00 Pianist Robert Rias: Ein wahres Neujahrsgeschenk macht der Komponist, Pianist und Sänger Robert Rias den Zuhörern am Kapitelplatz mit seinem Neujahrskonzert

14:00 UpperRegister ist ein Junges Jazz/Funk Ensemble aus Salzburg, welches seit 2022 fest unter seinem Namen Auftritte gibt

15:00 bis 18 Uhr: Lungau Big Band: Am Neujahrstag – zu Ende des Jubiläums ´40 Jahre Lungau Big Band´! –  gibt es musikalische Gustostückerl mit dem fantastischen

Alle Informationen unter: www.christkindlmarkt.co.at/altstadtsilvester

Böller und Kleinfeuerwerke für Privatpersonen bleiben in der Stadt verboten

Im Jahr 2023 bleibt das Abbrennen von Böllern und Kleinfeuerwerken zum Jahreswechsel für Privatpersonen in der Stadt Salzburg weiterhin untersagt.

Diese Maßnahme haben in den vergangenen Jahren zu positiven Ergebnissen geführt, indem sie sowohl die Lärm- als auch die Feinstaubbelastung verringert hat.

Für alle Liebhaber von Feuerwerken wird es jedoch auch dieses Jahr wieder ein spektakuläres Feuerwerk über der Festung geben, das pünktlich um Mitternacht startet, siehe oben. 

Die Regelung im Detail

Rechtlich ist es so, dass es auch heuer keine Aufhebung des Feuerwerksverbotes für Private geben wird. In der Stadt Salzburg sind somit alle Kleinfeuerwerke der Kategorie F2, also Raketen, Fontänen, Feuerräder und Feuertöpfe verboten. Einheimische und Tourist:innen werden durch Plakatständer auf das Verbot hingewiesen. Es wird auch keine Verkaufsmöglichkeiten für Raketen und Böller auf öffentlichem Grund (im Besitz der Stadt) geben.

Richtig feiern ohne Knaller und Böller – hier die wichtigsten Gründe:

  • Schlechter ökologischer Fußabdruck: Der Großteil der Böller und Raketen stammt aus China. Hergestellt zu Billigstlöhnen werden sie im Anschluss um die halbe Welt transportiert.
  • Luft zum Atmen: Die Schadstoff-Belastung steigt in der Silvesternacht kurzfristig ums bis zu 6.000-fache an! Bei den Schwermetall-Partikeln handelt es sich um Barium, Strontium und Kupfer – jene Stoffe, die für die Farben in den Raketen verantwortlich sind. Da die Filterwirkung des Nasen- und Rachenraums für diese feinen Teilchen nicht ausreicht, erreichen sie die Lunge.
  • Den Ohren zuliebe: Kinder, ältere Menschen, Haustiere und vor allem Wildtiere leiden besonders unter Lärm und Krach.
  • Am Müll will niemand ersticken: An die 30 Tonnen (in Worten 30.000 Kilogramm!) Müll werden in der Silvesternacht von der Stadt entsorgt. Feuerwerkskörper sind als gefährlicher Abfall eingestuft.
  • Geld nicht verheizen: Österreich verpulvert rund zehn Millionen Euro für Kracher und Böller.

Silvester: Gaisberg-Sperre wird aktiviert

Auf Grund der Wetterprognosen und den vielen Feierenden, die auf dem Hausberg ins neue Jahr starten wollen, wird zu Silvester am Sonntag, 31.12.2023, ab 20.00 Uhr, die Sperre der Gaisberg-Landesstraße für den Individualverkehr ab der „Zistel“ aktiviert.

Gaisberg-Koordinator Florian Kreibich freut sich: „Mit der Taktverdichtung des Gaisbergbusses bietet sich die Möglichkeit stressfrei ohne Parkplatzsuche vom Gipfel aus das Feuerwerk der Stadt Salzburg zu bewundern und so über den Dächern von Salzburg ins neue Jahr zu rutschen!“.

Die Linie 151 (Gaisbergbus) wird im Silvester-Nachtverkehr durchgehend (lt. Sonderfahrplan) geführt. Details findet man auf der Website des Salzburger Verkehrsverbundes: salzburg-verkehr.at/stadt-salzburg-silvester-sonderfahrplaene/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert