Schlagwort-Archive: wirtschaft

Salzburger: Ein Drittel weniger Nächtigungen in Sommersaison

Die Covid-19-Situation brachte für die Sommersaison ein Drittel weniger Nächtigungen und auch der August 2020 brachte im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls ein deutliches Nächtigungsminus, jedoch fiel dieses nicht so stark aus, wie im Monat davor.

Seit August ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Manche Regionen – wie etwa der Lungau – konnten sogar ein Plus verzeichnen. Vor allem haben aber viele Österreicherinnen und Österreicher aber auch Urlauber aus dem benachbarten Deutschland im August das Salzburger Land mit seinen meist familiär geführten Tourismusbetrieben als Destination gewählt“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer und er fügt hinzu: „Man sieht auch daran, wie essenziell es für unsere Wirtschaft ist, eine Reisewarnung vor allem durch Deutschland zu verhindern. Das schaffen wir, indem wir die Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich und alle gemeinsam verhindern.“

Berge und Seen - das waren für die Sommertouristen wahre Sehnsuchtsorte in Salzburg. Das Minus wurde durch Gäste aus Österreich und Deutschland ein wenig abgefedert.
Berge und Seen – das waren für die Sommertouristen wahre Sehnsuchtsorte in Salzburg. Das Minus wurde durch Gäste aus Österreich und Deutschland ein wenig abgefedert. @Foto: Land Salzburg/Melanie Hutter

Im Fünf-Jahres-Vergleich kam es zu einem Rückgang 

Betrachtet man die bisherige Sommersaison von Mai bis August mit dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, so zeigt sich ein Rückgang der Nächtigungen von knapp einem Drittel (32,9 Prozent).

So wurden heuer von Mai bis August knapp 7,1 Millionen Nächtigungen gezählt, im Vergleichszeitraum vom vergangenen Jahr waren es knapp 10,7 Millionen. Im Fünf-Jahresvergleich nahmen die Nächtigungen der bisherigen Saison um 28,4 Prozent ab.

August: Pinzgau hatte größten Anteil an Übernachtungen

Im Juli wurde ein Minus von 21,4 Prozent verbucht. Im August war es ein Minus von 10,6 Prozent. Den stärksten Anteil an Gesamtübernachtungen konnte im Monat August der Pinzgau – wie schon im Juli – mit einem Anteil von 45 Prozent (das sind 1,5 Millionen Übernachtungen) verbuchen, gefolgt vom Pongau mit knapp mehr als einer Million Übernachtungen (30 Prozent) und Flachgau mit rund 320.000 Übernachtungen (das ist ein Anteil von neun Prozent).

Die Stadt Salzburg verbuchte im August knapp mehr als 233.000 Übernachtungen (Anteil von sieben Prozent), der Lungau kam auf rund 170.000 (fünf Prozent) und der Tennengau verbuchte knapp 130.000 (vier Prozent).

Städtetourismus mit deutlichem Minus

Den stärksten Einbruch im August verbuchte die Stadt Salzburg. Im Vergleich zum Vorjahr gab es hier ein Nächtigungsminus von knapp 41,1 Prozent, gefolgt vom Tennengau mit einem Minus von 17,3 Prozent, dem Flachgau (-13,5 Prozent), Pongau (-11,1 Prozent), Pinzgau (-2,8 Prozent). Der Lungau hingegen verbuchte ein Plus von 3,5 Prozent.

Plus bei Nächtigungen von Österreichern und Deutschen

Kam es im August des Vorjahres zu insgesamt 3,8 Millionen Nächtigungen, so waren es im Vergleichszeitraum diesen Jahres rund 3,4 Millionen Nächtigungen.

Bei den inländischen Gästen gab es ein Plus (+300.000 Übernachtungen) und bei den Gästen aus Deutschland (+173.000 Übernachtungen).

Bei anderen Herkunftsnationen gab es hingegen ein deutliches Minus (gesamt -700.000). Das ergibt ein Gesamt-Minus von 400.000 Nächtigungen im Vergleich zum August 2019.

44. Salzburger Dult 03.06.-11.06.2017

Zum 44. Mal begann am Samstag, 3. Juni 2017, mit den Pfingstfeiertagen die Salzburger Dult und somit das größte Volksfest Westösterreichs. Auf dem Programm stehen Gaudi im Bierzelt, wilde Fahrten im Vergnügungspark, Schießbuden und Zuckerwattestände, viel Gustieren, Feilschen und Stöbern in der Markthalle.

Mit mehr als 100 Schaustellerinnen und Schaustellern sowie Budenbesitzerinnen und -besitzern lockt ein umfangreiches Rahmenprogramm und viel Vergnügen„, betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer anlässlich der Eröffnung der Salzburger Dult und dankte den Veranstaltern, der heimischen Wirtschaft und der Gastronomie und besonders den vielen mitwirkenden Musikkapellen, den Heimat- und Brauchtumsvereinen „für ihren großartigen Einsatz, der der Salzburger Dult eine ganz spezielle Note verleiht“.

130 Fahrgeschäfte, Schieß- und Spielbuden sowie Marktstände auf mehr als 30.000 Quadratmetern Fläche. „Die Dult ist Kult“ und das bereits seit vielen Jahren! Als DAS Salzburger Volksfest ist die Dult am Messezentrum ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt und hat mit ihrem ganz besonderen Charme und bewährten Thementagen rund um Pfingsten absolute Tradition“, freut sich Michael Wagner, Geschäftsführer der Messezentrum Salzburg GmbH.

Neue Attraktionen im In- & Outdoor-Vergnügungspark

Amazonas auf der Salzburger Dult (©Foto: Martin Schmitz)
Amazonas auf der Salzburger Dult (©Foto: Martin Schmitz)

Die Dult hat jedes Jahr neue Highlights, die für viel Nervenkitzel sorgen.

Im Vergnügungspark gibt es eine Reihe neuer Attraktionen: „Konga“, die Riesenschaukel erreicht eine Geschwindigkeit von 120 km/h. „Spuk“, der Geistercoaster ist eine einzigartige Kombination aus Geister- und Achterbahn. „Amazonas“ ist ein Abenteuer-Laufparcours auf drei Etagen mit exotischen Tieren.

Viele liebgewonnene Fahrgeschäfte – insbesondere auch im wetterfesten Indoor-

Konga neu auf der Salzburger Dult (©Foto: Martin Schmitz)
Konga neu auf der Salzburger Dult (©Foto: Martin Schmitz)

Vergnügungspark – gibt es neu zu entdecken“, so Michaela Glinz, Dultleiterin. Eine Kinder-Quad-Rallye sorgt für Rennfahrfeeling.

Genussvolle Dult-Klassiker und zünftige Live-Musik

Ein knuspriges Dulthendl oder ein Ochs am Spieß, begleitet von einem kühlen Dultbier, macht die Stieglhalle (Halle 7) zu einem klassischen, kulinarischen Erlebnis. Für Volksfestsgaudi sorgen hier zünftige Live-Bands und Musikkapellen. Mit dabei sind u.a. Pirni‘s Plattenkiste (Di, 6. und Do, 8.6.) sowie die Mitterling Buam (Sa, 3. und Fr, 9.6.).

Das Landhaus Knödlhütte in Halle 10 bietet eine große Auswahl an regionalen Spezialitäten und Knödelvariationen. Süße Verführungen oder scharfe und deftige Gaumenfreuden wie Steak, Langos, ungarischer Baumkuchen, Zuckerwatte u.v.m. findet man auf dem Gesamtgelände.

Der DULT-MARKT mit Spielefläche und Trachtenbörse

In der Markthalle (Halle 10) darf täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr gestöbert werden: Kulinarik und Wein, Haushalts- und Reinigungsprodukte, Mode, Schmuck, Spielwaren, Dekorationsartikel, Accessoires und vieles mehr.

In der Spielzeugschachtel (Sa, 3. bis Mi, 7.6) können Spieleneuheiten in XXL ausprobiert und gekauft werden. Erstmals gibt es ein „Star-Wars Darth-Vader“-Bauevent von Lego. Bei der Dult-Trachtenbörse (Do, 8. bis Sa, 11.6.) besteht die Möglichkeit die eigene Tracht am Stand der Salzburger Heimatvereine fachmännisch verkaufen zu lassen oder selbst Dirndl und Lederhosen zu shoppen.

Attraktive Rabatte an Thementagen

Am Familientag (6.6.) warten vergünstigte Preise bei der Gastronomie, im Vergnügungspark und im DULT-Markt auf die Besucher. Zauberer Geraldo und das Kasperltheater „Kirchererbsen“ bringen die kleinen Dult-Gäste in der Stieglhalle zum Staunen.

Am Mittwoch (7.6.) gibt es in der Stieglhalle beim Tag der Tracht zwischen 12:00 und 15:00 Uhr für alle in Tracht zu jedem bestellten Dulthendl ein weiteres Hendl gratis dazu. Beim Trachtenclubbing bringen die Sumpfkröten das Tanzbein zum Schwingen. Am Seniorentag (8.6.) kann mit dem Senioren-Gutscheinheft, welches gratis an der Dult-Info erhältlich ist (solange der Vorrat reicht), bis zu € 45,- gespart werden. In der Stieglhalle sorgt der Oberkrainerabend für musikalische Unterhaltung.

Zweites Dult-Wochenende mit Feuerwerk und Youtube-Stars

Zum Auftakt des zweiten Wochenendes am Freitag (9.6.) wird das Feuerwerk um ca. 21.45 Uhr für ein farbenprächtiges Lichtermeer über den Dächern von Salzburg sorgen.

Am Samstag (10.6.) findet in der Messehalle 6 die „Influencer Video Con presented by spark7“ statt. Über 20 Youtube-Stars (präsentiert von diego5 Studios und spark7) u.a. Kim Lianne, Venicraft und Celina Blogsta geben Interviews sowie Autogramme und bieten die Möglichkeit Selfies zu machen. Beatboxer FII heizt den Zuschauern mit seiner Mega-Stimme ein und bittet Anna S., die Voice Kids Gewinnerin 2016, ans Mikrofon. Der erst 15-jährige Pascal ist an den Turntables und legt auf. Alle Infos auf: www.videocon.at

Bis Sonntag, 11. Juni 2017, verwandelt sich das Messezentrum Salzburg täglich von 11.00 bis 24.00 Uhr in einen In- und Outdoor-Vergnügungspark inklusive Dult-Markt und zünftiger Festhalle mit genussvollen Schmankerln.

Jährlich erfreuen sich rund 150.000 Besucherinnen und Besucher an den zahlreichen Programmpunkten im und rund um den Vergnügungspark. Für Volksfeststimmung und kulinarische Genüsse sorgen mehr als 130 Fahrgeschäfte, Schieß- und Spielbuden sowie Marktstände auf mehr als 30.000 Quadratmetern Fläche.

 (sab/grs)