Schlagwort-Archive: Reisen

Salzburger: Ein Drittel weniger Nächtigungen in Sommersaison

Die Covid-19-Situation brachte für die Sommersaison ein Drittel weniger Nächtigungen und auch der August 2020 brachte im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls ein deutliches Nächtigungsminus, jedoch fiel dieses nicht so stark aus, wie im Monat davor.

Seit August ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Manche Regionen – wie etwa der Lungau – konnten sogar ein Plus verzeichnen. Vor allem haben aber viele Österreicherinnen und Österreicher aber auch Urlauber aus dem benachbarten Deutschland im August das Salzburger Land mit seinen meist familiär geführten Tourismusbetrieben als Destination gewählt“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer und er fügt hinzu: „Man sieht auch daran, wie essenziell es für unsere Wirtschaft ist, eine Reisewarnung vor allem durch Deutschland zu verhindern. Das schaffen wir, indem wir die Ausbreitung des Coronavirus bestmöglich und alle gemeinsam verhindern.“

Berge und Seen - das waren für die Sommertouristen wahre Sehnsuchtsorte in Salzburg. Das Minus wurde durch Gäste aus Österreich und Deutschland ein wenig abgefedert.
Berge und Seen – das waren für die Sommertouristen wahre Sehnsuchtsorte in Salzburg. Das Minus wurde durch Gäste aus Österreich und Deutschland ein wenig abgefedert. @Foto: Land Salzburg/Melanie Hutter

Im Fünf-Jahres-Vergleich kam es zu einem Rückgang 

Betrachtet man die bisherige Sommersaison von Mai bis August mit dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, so zeigt sich ein Rückgang der Nächtigungen von knapp einem Drittel (32,9 Prozent).

So wurden heuer von Mai bis August knapp 7,1 Millionen Nächtigungen gezählt, im Vergleichszeitraum vom vergangenen Jahr waren es knapp 10,7 Millionen. Im Fünf-Jahresvergleich nahmen die Nächtigungen der bisherigen Saison um 28,4 Prozent ab.

August: Pinzgau hatte größten Anteil an Übernachtungen

Im Juli wurde ein Minus von 21,4 Prozent verbucht. Im August war es ein Minus von 10,6 Prozent. Den stärksten Anteil an Gesamtübernachtungen konnte im Monat August der Pinzgau – wie schon im Juli – mit einem Anteil von 45 Prozent (das sind 1,5 Millionen Übernachtungen) verbuchen, gefolgt vom Pongau mit knapp mehr als einer Million Übernachtungen (30 Prozent) und Flachgau mit rund 320.000 Übernachtungen (das ist ein Anteil von neun Prozent).

Die Stadt Salzburg verbuchte im August knapp mehr als 233.000 Übernachtungen (Anteil von sieben Prozent), der Lungau kam auf rund 170.000 (fünf Prozent) und der Tennengau verbuchte knapp 130.000 (vier Prozent).

Städtetourismus mit deutlichem Minus

Den stärksten Einbruch im August verbuchte die Stadt Salzburg. Im Vergleich zum Vorjahr gab es hier ein Nächtigungsminus von knapp 41,1 Prozent, gefolgt vom Tennengau mit einem Minus von 17,3 Prozent, dem Flachgau (-13,5 Prozent), Pongau (-11,1 Prozent), Pinzgau (-2,8 Prozent). Der Lungau hingegen verbuchte ein Plus von 3,5 Prozent.

Plus bei Nächtigungen von Österreichern und Deutschen

Kam es im August des Vorjahres zu insgesamt 3,8 Millionen Nächtigungen, so waren es im Vergleichszeitraum diesen Jahres rund 3,4 Millionen Nächtigungen.

Bei den inländischen Gästen gab es ein Plus (+300.000 Übernachtungen) und bei den Gästen aus Deutschland (+173.000 Übernachtungen).

Bei anderen Herkunftsnationen gab es hingegen ein deutliches Minus (gesamt -700.000). Das ergibt ein Gesamt-Minus von 400.000 Nächtigungen im Vergleich zum August 2019.

Familienurlaub mit Teenagern im Wellnesshotel Eggerwirt in St.Michael in Österreich

Eggerwirt Spa- und Vitalresort
Eggerwirt Spa- und Vitalresort

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor – der Sommerurlaub 2011 ist geplant und alle freuen sich. Fast alle. Denn häufig sind es Familien mit Kindern im Teenager-Alter, deren Urlaub häufig hektischer ist als der Alltag.

Damit gemeinsame Ausflüge im Urlaub Spaß und Abwechslung bringen, lassen sich die Hotels und Tourismusregionen sehr viel einfallen: Klettertouren, Segway-Fahrten, Canyoning und Rafting … diese Liste kann noch unendlich weitergeführt werden.

Das familiengeführte 4*superior Wellnesshotel Eggerwirt in St.Michael im Lungau hat für „große Kids“ und Teenies ein spezielles Ferienprogramm erstellt. Hier sollen sich nicht nur die Eltern etwas Besonderes gönnen, sondern auch die Kids und Teens dürfen sich in außergewöhnliche Natur-Erlebnisse stürzen.

Das Angebote für Teenies enthält unter anderem:

– Moutainbike-Training
– Klettertouren
– Schnupperreitstunden
– Flying Fox (abenteuerliche Fahrt/Flug mit der Seilrutsche)
– spannende Familienwanderungen
– Familienrafting …

Im Wellnesshotel Eggerwirt steht das gemeinsame Erleben und Entspannen im Vordergrund. Auch sollen die Kids & Teens im Urlaub in St. Michael die Natur erleben und ein Gefühl für die Besonderheiten und die Schönheit der Region erhalten.

Auch für die Eltern ist hier allerhand geboten: der Wellness- und Entspannungsbereich z.B. umfasst 12.500 qm. Für die Wellnessurlauber stehen verschiedene Inklusiv-Einrichtungen zur Verfügung: Solegrotte, Damfbad, Laconium, Tepidarium, Finnische Holzblocksauna, Park mit Badeteich, 3 Pools (innen und außen), Almruhe-Relaxbereich mit 16 Wasserbetten.

Die Freizeitmöglichkeiten rund um das Hotel sind vielfältig. Sie reichen von Wandern, Golfen, Biken im Sommer, hin zu Skifahren, Schneeschuhwandern und Langlaufen im Winter. Das Hotel ist Mitglied der Bestwellness Hotels Austria Gruppe.

Spa & Vitalresort Wellnesshotel Eggerwirt
Kaltbachstraße 5
5582 St. Michael im Lungau
Tel.: ++43/6477/82240
Fax: ++43/6477/822455
office@eggerwirt.at

Internet: www.eggerwirt.at

Out of Bounds Festival 2011 @ Leogang mit UCI World Cup & Dirt Jump Contest

Out of Bounds Festival 2011 (©Foto: Veranstalter)Rund 400 km beschilderte Wander- und Radwege stehen in Leogang zur Verfügung. Kein Wunder, dass die Region auch weit über ihre Grenzen hinaus beliebt bei Bikern ist. Aus sportlicher Sicht hat sich hier das Out of Bounds Festival in den vergangenen Jahren bereits einen Namen gemacht und wird oft mit dem Kokanee Crankworx Whistler Festival verglichen – nicht nur wegen der Superstars der DH, 4X und Freeride Szene, die immer wieder nach Saalfelden Leogang kommen.

Out of Bounds Festival 2011 (©Foto: Veranstalter)
Out of Bounds Festival 2011 (©Fotos: Veranstalter)

Neben den sportlichen Highlights, so wie dem Dirt Jump Contest 26TRIX fueled by Monster Energy (16. – 18.06.2011), ein Gold Event der FMB World Tour, dem UCI World Cup (10. – 12.06.2011) am ersten Festival-Wochenende und vielem mehr, ist auch für ein tolles Rahmenprogramm mit hohem Unterhaltungswert gesorgt. Musikalischer Höhepunkt ist der Auftritt von Polarkreis 18 am 11. Juni in der Leoganger Eventhalle. Bekannt durch ihren Nummer Eins-Hit „Allein Allein“ heizt die Dresdner Rockband den Besuchern am ersten Festival-Samstag ab 21:00 Uhr direkt nach dem Fourcross Finale richtig ein.

Österreich / Salzburger Land: Out of Bounds Festival 2011 mit UCI World Cup und Dirt Jump Contest 26TRIX vom 10.-19.06.2011 – weitere Informationen (mehr)

Leogang: neue Power Sleeping Rooms in „Der Krallerhof“

Power Sleeping Room in "Der Krallerhof" Leogang (©Foto: Martin Schmitz)Der Krallerhof in Leogang an der Grenze des Salzburger Landes zu Tirol, sicherlich eines der führenden Wellnesshotels des Alpenraums, hatte einige Wochen zwischen November und Weihnachten 2010 gezielt komplett auf Gäste verzichtet, um im Rahmen eines größeren Umbaues etwas ganz Besonderes zu schaffen: mit den neuen Samina Power Sleeping Rooms, 17 an der Zahl, schuf man nun Zimmer mit erheblich verbesserter Schlafqualität.

Power Sleeping Room in "Der Krallerhof" Leogang (©Foto: Martin Schmitz)

Schon beim Betreten der Zimmer im Stammhaus des im 4****S  Wellnesshotel Der Krallerhof spürt man den Unterschied mit geschlossenen Augen: der sanfte Duft von Zirbenholz empfängt den Hotelgast in seinem  ausschließlich mit hochwertigen und naturbelassenen Materialien gestalteten Zimmer, das vor allem eines bewerkstelligen soll: optimale Voraussetzungen für einen gesunden Schlaf zu schaffen.

„Der Krallerhof“ liegt abseits aller Durchzugsstrassen inmitten der Leoganger Steinberge, auf einem sonnigen Hochplateau.

Aus 17 bestehenden Zimmer im Stammhaus des „Der Krallerhof“ wurden komplett neu gestaltete Power-Sleeping Einzel- und Familienzimmer, in deren Gesamtkonzept orthopädische ebenso wie schlafmedizinische Erkenntnisse eingeflossen sind.

Es kamen beste Naturmaterialien, allen voran Zirben- sowie Eichenholz und Schafwolle zum Einsatz. Der Duft der Zirbe reduziert, medizinisch belegt, die Anzahl der Herzschläge und macht den Schlaf noch erholsamer.

Die Stromverkabelung in den Zimmern wurde so geplant und umgesetzt, dass kein Kabel in Kopf- bzw. Körpernähe geführt wird bzw. die Stromkabel speziell abgeschirmt sind.

Edle Holzböden und ein durchdachtes Verdunkelungskonzept runden jedes der Power-Sleeping Hotelzimmer ab.

Bad im Power Sleeping Room in "Der Krallerhof" Leogang (©Foto: Martin Schmitz)Angenehm die Regendusche im modernst ausgestatteten Bad. Perlmuttfarben schimmern dort die Mosaikfliesen an der Wand und reflektieren einfallendes Licht auf angenehme Weise, und extra Schubladen unter dem Waschtisch erfreuen jeden, der mehr Abstellfläche wünscht. Ein ansprechende Zimmerdesign, speziell designte Lampen, silbern schimmernde Holzwürfeltische, teilweise Flatscreen mit DVD-Player,  Internet via (an der Rezeption ausleihbarem) Ethernetz Kabel statt WiFi (auf Strahlung will man ja verzichten in den Zimmern), was will man oder Frau mehr.

Wer mag, kann hier auch eine ganz individuelle Kissenwahl treffen: zur Wahl stehen orthopädische Kissen wie z.B. ein spezielles von Samina (www.samina.com)  für Bauchschläfer entwickeltes Kissen, oder aromatische Kräuterpolster, wie z.B. solche mit Tymian, Zitronenmelissen- oder Lavendelduft.

Genau das Richtige, um einmal für eine oder mehrere Nächte zu relaxen.

Wellnesshotel „Der Krallerhof“
Familie Altenberger
A-5771 Leogang
Salzburger Land, Österreich
Tel.: +43 – (0)65 83 – 82 46 – 0, Fax: – 85

E-Mail: office@krallerhof.com  Internet:  www.krallerhof.com

Anreise
aus Deutschland: München – Brunntaldreieck/Richtung Innsbruck Inntaldreieck/ Richtung Innsbruck – Kufstein/Kiefersfelden – Ausfahrt Kufstein Süd – St. Johann/Tirol – Fieberbrunn – Hochfilzen – Leogang

aus Richtung Wien: Wien – A1 Westautobahn bis Salzburg – Ausfahrt Wals/Lofer – Kl. Deutsches Eck – Bad Reichenhall – Steinpaß – Lofer – Saalfelden – Leogang

Martin Schmitz, 8.6.2011

Tipp: Flying Fox XXL in Leogang im Salzburger Land: Jochen Schweizer sorgt für ultimativen Höhenrausch am Stahlseil (mehr)