Ein Lottospieler in Salzburg konnte sich zum Jahresanfang freuen...

Das neue Jahr hätte für einen Salzburger vermutlich nicht besser starten können. Mitte Januar stand beim Mittwochslotto ein Zwillingsjackpot auf dem Spiel, also ein Jackpot beim Sechser und ein weiterer beim Fünfer inklusive Zusatzzahl.

Doch nur einer der beiden wurde geknackt, und zwar von einem Salzburger. Der Sechser Jackpot im Lotto-System 6 aus 45 wurde erneut nicht geknackt, deswegen wurde der Gewinn auf  2,5 Millionen weiter erhöht. Wann dieser geknackt wird, blieb zunächst abzuwarten.

Ein Lottospieler in Salzburg konnte sich zum Jahresanfang freuen...
Ein Lottospieler in Salzburg konnte sich zum Jahresanfang freuen…

Richtig getippt hatte der Salzburger den Jackpot beim Fünfer mit Zusatzzahl. Die gewinnbringende Kombination hat dem Teilnehmer rund 207.000 Euro gebracht.

Das Glück scheint sich auf Seiten Salzburgs zu verweilen:

wenige Tage darauf am 31.01.2022 gewann erneut ein Spielteilnehmer bzw. eine Spielteilnehmerin aus der Stadt Salzburg beim Lotto „6 aus 45“ mit 6 Richtige und knackte damit – wie auch eine Oberösterreicherin – sogar den Vierfachjackpot. Die beiden Gewinner (bzw. Gewinnerinnen?) dieser Ziehung teilen sich nun den Gewinn und erhalten je rund 2,5 Millionen Euro

Alternativen zum Lottospielen

Leider kann nicht jeder im Lotto gewinnen. Und die meisten werden das in ihrem Leben, rechnerisch gesehen, vermutlich auch nicht schaffen. Beim Lotto in Österreich wird etwa die Hälfte der eingezahlten Summe wieder ausgeschüttet. 

Doch es gibt mittlerweile etliche andere Wege, um ohne viel Aufwand an das begehrte Geld zu kommen, sogar mit deutlich größeren Chancen als in der Lotterie. Wir haben einige Wege analysiert und erklären im Folgenden, welche Möglichkeiten einem ansonsten noch bleiben.

Kryptowährungen

In Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Ripple zu investieren hat sich in den letzten Jahren als äußerst lukrativ erwiesen und der Markt wird immer größer. Immer mehr Hilfsmittel für Investitionsneulinge, aber auch für Profis wurden in jüngste Zeit entwickelt und veröffentlicht. Dazu zählen unter anderem Trading-Bots, die automatisiert Kryptowährungen zu einem günstigen Zeitpunkt rentabel erwerben, um sie später teurer zu verkaufen. 

©Bild: Pixabay sergeitokmakov
©Bild: Pixabay sergeitokmakov

Das Handeln (Trading) übernehmen üblicherweise die Inhaber der Coins selbst, durch die automatisierten Roboter wird dem Nutzer das allerdings abgenommen. Ebenso hilfreich sind sogenannte Online-Broker, die nach einem ähnlichen Prinzip die Anlagen vom Investor verwalten und dabei einen gewissen Spielraum innehaben.

Aktien

Ähnlich wie bei den Kryptowährungen kann man natürlich auch in Aktien investieren und mit ihnen handeln. Oder man erwirbt eine Aktie und erhält als Aktionär einen gewissen Anteil von den Gewinnen des Unternehmens. Die Investition in Aktien gilt weltweit, als eine der beliebtesten Methoden passiv Geld zu erwirtschaften.

Auch hier gibt es diverse Strategien und Modelle, nach denen man Aktien aussucht oder mit ihnen handelt. Darüber sollte man sich im Vorfeld ausreichend informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.