Schlagwort-Archive: Restaurant

„Liebeleien – Lustspiele von Arthur Schnitzler“ im Gössl Gwandhaus

150 Jahre Arthur Schnitzler: "Liebeleien - Lustspiele von Arthur Schnitzler" Foto: © Gössl
150 Jahre Arthur Schnitzler: „Liebeleien – Lustspiele von Arthur Schnitzler“ Foto: © Gössl

Im Mai 2012 jährt sich der Geburtstag von Arthur Schnitzler, einem der bedeutendsten österreichischen Erzähler und Dramatiker, zum 150. Mal. Im Zuge dieses nicht nur für die österreichische Literatur bedeutsamen Jubiläums wird im Gössl Gwandhaus die Premiere mit dem klingenden Namen „Liebeleien – Lustspiele von Arthur Schnitzler“ aufgeführt.

Mit der Neuinterpretation diverser Einakter und relevanter Auszüge zeigt der bekannte wie beliebte Salzburger Kabarettist und Schauspieler Fritz Egger gemeinsam mit Schauspielkollegin Ildiko Babos, dass die Thematik rund um den zwischenmenschlichen Beziehungsalltag in Arthur Schnitzlers Werk keinesfalls an Aktualität verloren hat.

Im Gegenteil – viele Botschaften des Arztes und großen Autors in amourösen Angelegenheiten scheinen zeitgenössisch und aktueller denn je. Schnitzlers Kernbotschaften zum ewigen Kampf der Geschlechter werden unbarmherzig und voll Ironie neu interpretiert und entlarven dabei mit viel Witz das ewig tragisch-komische Spiel rund um Glück und Liebe.

So heißt’s beispielsweise im „Reigen“: „Glück? Bitt`Sie Fräulein, Glück gibt`s nicht. Überhaupt gerade die Sachen, von denen am meisten g`red`t wird, gibt`s nicht…. z.B. Liebe. Das ist auch so was. Genuss… Rausch… also gut, da läßt sich nichts sagen… das ist was Sicheres. Jetzt genieße ich…. gut, weiß ich, ich genieß`. Oder ich bin berauscht, schön. Das ist auch sicher. Und ist`s vorbei, so ist es halt vorbei.

Für die moderne Inszenierung der Schnitzler-Klassiker zeichnet Regisseur Michael Gampe verantwortlich, am Klavier gibt Johannes Pillinger sein Können zum Besten.

Wer sich an diesem künstlerisch inspirierenden Abend auch lukullisch verwöhnen will, der kann im haubengekrönten Gössl Gwandhaus Restaurant am Premierenabend sowie an allen Vorstellungstagen das speziell kreierte „Liebeleien-Menü“ als Gaumenfreude vor oder nach dem Theaterabend genießen:
„Liebeleien – Menü“ im Gössl Gwandhaus Restaurant:

  • Frischkäseterrine mit lauwarm mariniertem Spargel und Flusskrebsen
  • Tournedos vom Rinderfilet mit Spargeltarte und Portweinsauce
  • Gefülltes Erdbeerstanitzel mit weißem Schokoladenmousse und Limettensorbet

Für alle Freunde von Arthur Schnitzler, Fritz Egger und dem Gössl Gwandhaus werden die „Liebeleien – Lustspiele von Arthur Schnitzler“ von Ende April bis Ende Juni 2012 mehrfach aufgeführt.

TERMINANKÜNDIGUNG

Premiere „Liebeleien – Lustspiele von Arthur Schnitzler“ im Gössl Gwandhaus Saal

Donnerstag, 19. April 2012 Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr

GÖSSL Gwandhaus: Morzger Straße 31, A-5020 Salzburg

Weitere Veranstaltungstermine

21.04., 27.04., 11.05., 18.05., 25.05., 01.06., 06.06., 15.06., 22.06., 29.06.2012

www.goessl.com

Kartenpreise pro Person:

Premiere: Vorverkauf 35 €, Abendkassa 39 €

Weitere Termine: Vorverkauf 25 €, Abendkassa 29 €

Informationen zum Stück sowie zum Kartenverkauf:

Tel: +0043 – 662 46966 – 610foyer@goessl.com

Tischreservierungen im Gössl Gwandhaus Restaurant

Tel: +0043 – 662-46966 – 456

Täglich von 10:00 bis 22:00 Uhr geöffnet, auch Sonn- und Feiertags.
restaurant@gwandhaus.com

Salzburgs höchste Sehenswürdigkeit: Gipfelwelt 3000

Cinema 3000
Cinema 3000 (Foto: Kitzsteinhorn)

Die Kitzsteinhorn-Gipfelstation war mit 3.029 Meter Höhe schon bisher der höchste Punkt im Salzburger Land, den wirklich jeder Gast einfach und rasch erreichen kann.

Seit vergangenem Winter ist sie außerdem das absolute Highlight am Tor zum Nationalpark Hohe Tauern. Die gesamte Gipfelstation wurde vollständig zu einer echten Gipfelwelt 3.000 ausgebaut und um einige sehenswerte Glanzstücke bereichert.

Gleich nach dem Ausstieg aus der Gipfelbahn lädt das „Cinema 3.000“ mit seiner acht Meter breiten Leinwand zum Innehalten. Hier läuft der zehnminütige, sehenwerte Naturfilm „Kitzsteinhorn THE NATURE“. Für diesen zeichnen sich der Regisseur und Romy-Preisträger Michael Schlamberger sowie die von Universum-Dokumentationen für den ORF bestens bekannte Produktionsfirma ScienceVision verantwortlich.

Top of Salzburg
Top of Salzburg (Foto: Kitzsteinhorn)

Sehenswert sind in der neuen Gipfelstation außerdem das Panoramadeck „Top of Salzburg“ und das moderne Gipfelrestaurant, das vom bekannten Wiener Architektenbüro Arkan Zeytinoglu gestaltet wurde.

Die Hauptattraktion der neuen Gipfelwelt öffnete am 19. Juni 2011 ihr „Portal“: Die Nationalpark Gallery, die im 360 Meter langen Stollen eingerichtet wird, der schon bisher die Gipfelstation mit der Panoramaplattform an der Südflanke des Kitzsteinhorn-Westgrats verband. Das Gestein wurde vollkommen freigelegt und der Stollen mystisch beleuchtet. An fünf Stellen erweitert er sich zu begehbaren Felsnischen, für welche das Salzburger Haus der NaturInfostationen zu den Themen Technik, Kristalle, Gold, Entstehung der Alpen und Permafrost aufbereitet hat. Nach fünf bis zehn Minuten Fußmarsch haben Besucher den Stollenausgang erreicht.

Kühn ragt die neue Nationalpark-Gallery-Plattform zehn Meter über den steil abfallenden Abhang der Kitzsteinhorn-Südseite hinaus. Der Ausblick in die raue Welt des Nationalparks Hohe Tauern ist von diesem Punkt aus überwältigend und der Großglockner zum Greifen nah, wie sonst kaum.

Kaum geöffnet, und schon preisgekrönt: am 16.06.2011 erhielten die Gletscherbahnen Kaprun AG für das Projekt “Gipfelwelt 3000″ bei der feierlichen Preisverleihung die Siegertrophäe des Zipfer-Tourismuspreis 2011.

Familien sparen mit dem Family-Bonus: Die Eltern und ein Kind oder Jugendlicher zahlen, alle weiteren Kinder oder Jugendlichen erhalten Gratistickets. Für Gäste mit der Zell am See-Kaprun Karte sind die Seilbahnen, die Gipfelwelt 3.000 samt Ice Arena kostenlos.

Ticket Gipfelwelt 3.000 inkl. Seilbahnticket bis 3.029 m: Erw. 29,50 Euro, Kinder 14,50 Euro, Jgd. 22 Euro

Weitere Informationen:
Kitzsteinhorn – Gletscherbahnen Kaprun AG
A-5710 Kaprun, Wilhelm-Fazokas-Straße 2d
Tel. +43/(0)6547/8700-171, Mobil +43/(0)664/7829855
Fax +43/(0)6547/7614

www.kitzsteinhorn.at

LinkZipfer-Tourismuspreis 2011 für “Gipfelwelt 3000″