Schlagwort-Archive: Wanderwege

Saalbach Hinterglemm im Herbst

Mitte September hielt in Saalbach Hinterglemm der Herbst Einzug und schenkt dem Bergdorf im Glemmtal eine angenehme Idylle. Strahlende

Über 400 km Wanderwege und vier Bergbahnen stehen in Saalbach Hinterglemm zur Verfügung © saalbach.com, Daniel Roos

Farben schmücken die umliegenden Pinzgauer Grasberge und das milde Wetter macht eine Wanderung über die umliegenden Gipfel zum Hochgenuss.

Fernab von Lärm und Alltagstrubel findet man hier Ruhe und Gelassenheit inmitten eines pittoresken Bergpanoramas.

Von der Morgensonne geküsst und gestärkt mit einem reichhaltigen Frühstück geht es mit großen Schritten auf eine der unzähligen Wanderrouten in Saalbach Hinterglemm.

Über 400 km Wanderwege und vier Bergbahnen stehen zur Verfügung. Über Stock und Stein, vorbei an wunderschönen Bergseen und atemberaubender Landschaft wandert man dem Gipfel entgegen.

Die Belohnung nach dem Aufstieg ist ein grenzenloser Weitblick. Die Bergketten der Pinzgauer Grasberge auf der einen Seite, die schroffen Kanten der Kitzbüheler Alpen auf der anderen. Voller innerer Zufriedenheit gleitet der Blick über diese traumhafte Landschaft und mit jeder Sekunde, in der die frische Luft eingeatmet wird, fällt die Last des Alltags ab.

Sonnenaufgang á la Lässig

An wildromantischen Bergseen vorbei geht es im Talschluss rund 1.000 Höhenmeter hinauf zum Tristkogel.

Hier ist das Reich der Gämsen, Murmeltiere, Hirsche und auch ein Steinadler lässt sich über den felsigen Wänden immer wieder einmal bei der Jagd nach Beute blicken.

Nach einem rund 3-Stündigen Aufstieg erreicht man den auf 2.095 Meter gelegenen Tristkogel, von wo aus sich zum Sonnenaufgang ein unvergessliches Naturschauspiel darbietet.

Seven Summits of the Alps
Auf alle konditionsstarken, trittsicheren und erfahrenen Bergwanderer wartet eine besondere Herausforderung: Die Seven Summits of Saalbach Hinterglemm.

Diese fast 24 km lange Bergtour über die höchsten Gipfel des Glemmtals, mit alpinem Charakter und massiven 1.413 Höhenmetern, ist eine Tour für hartgesottene Individualisten und körperlich fitte Alpinisten.

Mit dem Pinzgauer Spaziergang und dem Home of Lässig Walk bilden die Seven Summits die Saalbach Wander Challenge.

Weitere Infos unter saalbach.com

Wandererlebnis mit Lamas – Außergewöhnliche Bergtouren in Zell am See-Kaprun

Zell am See - Kinder mit Lamas
Zell am See - Kinder mit Lamas
Lamas als optimale Wegbegleiter: Ein Wandererlebnis der besonderen Art bietet die Region Zell am See-Kaprun im Salzburger Land. Zwischen Mai und Oktober können Aktivurlauber, Familien und Naturfreunde an der Seite der trittsicheren und aufmerksamen Nutztiere die Region zwischen Gletscher, Berg und See entdecken.
Lamas und Alpakas gelten als hoch soziale Tiere und helfen durch ihre ruhige Art Menschen beim Entschleunigen.
Im Programm stehen sowohl mehrtägige Bergtouren mit Hüttenübernachtungen für Erwachsene und größere Gruppen als auch einfache Ausflüge, die sich vor allem für Familien und Menschen mit besonderen Bedürfnissen eignen. Eine Anmeldung ist über die Touristeninformationen in Zell am See und Kaprun möglich. Insgesamt erstrecken sich in der Region rund 400 Kilometer Wanderwege in allen Höhenlagen.
Von Gipfeltouren auf das Kitzsteinhorn über Wanderungen zu den Kapruner Hochgebirgsstauseen bis zu Panoramawegen auf der Schmittenhöhe oder Runden um den Zeller See ist für jede Könnerstufe die richtige Strecke dabei.
Sommer in Zell am See Kaprun
Sommer in Zell am See Kaprun

Als erster Veranstalter in Österreich hat Burgi Englacher die Lama-Trekkingtouren in Zell am See-Kaprun angeboten, heute besitzt die Kaprunerin insgesamt sieben Lamas und drei Alpakas. Für Erwachsene organisiert sie über das Wochenende mehrtägige Trekkingtouren in die Pinzgauer Bergwelt, übernachtet wird dabei in exklusiven Hütten.

Während der Wanderung tragen die Tiere das Gepäck und bestimmen Tempo und Rhythmus. Route und Schwierigkeitsgrad werden je nach Gruppe individuell festgelegt. Jeweils dienstags und mittwochs gibt es feste Touren für Familien.
Eine vierstündige Tour am Vormittag führt von Kaprun aus zum Zeller See, bei der zweistündigen Schnupperrunde zur Siegmund-Thun-Klamm können auch Kleinkinder teilnehmen.
Auf dem weitläufigen Wanderwegenetz können Aktivurlauber in Zell am See-Kaprun dem Alltag entfliehen. Mit verschiedenen Themenwanderungen bietet die Pinzgauer Region für jeden etwas Besonderes. So lernen die Teilnehmer bei einer Kräuterwanderung viele heilkräftige Pflanzen kennen, bei einer GPS-Wanderung auf der Schmittenhöhe wird mit Hilfe eines Navigationssystems ein versteckter Schatz gesucht.
Geübte Wanderer genießen beim Pinzgauer Spaziergang den Blick auf bekannte Gipfel wie die des Großglockners, des Kitzsteinhorns und des Großvenedigers. Noch imposanter ist das Panorama auf der höchsten Aussichtsplattform des Salzburger Landes.
Sie befindet sich auf dem 3.203 Meter hohen Kitzsteinhorn. Von der 3.029 Meter hoch gelegenen Gipfelstation bis hinunter ins Tal eröffnet auch der Gletscher unzählige Wandermöglichkeiten.
Weitere Informationen zur Region Zell am See-Kaprun erhalten Interessierte auf der offiziellen Website der Region www.zellamsee-kaprun.com.
Über Zell am See-Kaprun:
Gletscher, Berge und See – die österreichische Ganzjahres-Destination Zell am See-Kaprun vereint die gesamte Vielfalt der Alpen. In dem einzigartigen Naturparadies am Rande des Nationalparks Hohe Tauern finden Sportler, Aktivurlauber, Familien und Erholungssuchende im Sommer wie im Winter abwechslungsreiche Erlebniswelten.
Dazu gehören die Gipfelwelt 3.000 auf dem Kitzsteinhorn, dem einzigen Gletscherskigebiet im Salzburger Land, das Familiengebiet Maiskogel, der Hausberg Schmittenhöhe sowie der trinkwasserklare Zeller See und die mehrfach ausgezeichnete 36-Loch-Golfanlage.
Tradition und Authentizität spiegeln sich in den Veranstaltungen und kulinarischen Spezialitäten der Region wider. Entspannung finden Gäste in der neu eröffneten Wellnessoase Tauern Spa sowie in vielen weiteren Verwöhnhotels in Zell am See-Kaprun.