Schlagwort-Archive: Almsommer

Nationalpark Hohe Tauern: Almsommer für das „Grüne Gewissen“

Rast auf der Alm - Nationalpark Hohe Tauern
Rast auf der Alm – Nationalpark Hohe Tauern

In der Ferienregion Nationalparkt Hohe Tauern, genauer gesagt auf den 120 bewirtschafteten Almen weiden rund 7.000 Pinzgauer Rinder. Zusammen stehen sie für das Ursprüngliche und Echte, denn manche Almen sind uralt.

Fast überall können Wanderer für eine aufbauende Almjause mit Pinzgauer Schmankerln einkehren und zünftige Feste feiern. Die Idylle mit grasenden Kühen und Pferden vermittelt ein Gefühl von Freiheit und Natürlichkeit.

Der Alltag rückt die Ferne, was zählt, ist das Naheliegende: Das grandiose Bergpanorama und die Gastfreundschaft der Senner, die ihre Almen oft schon seit Generationen bewirtschaften. Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist mit überdurchschnittlich vielen BiobauernEuropas erste Biomusterregion. Das in der EU bis heute einzigartige Projekt ist eng mit der

Raurisertal - Nationalpark Hohe Tauern
Raurisertal – Nationalpark Hohe Tauern

österreichischenBiolebensmittelmarke „Ja! Natürlich“ verbunden. Ein Urlaub auf einem der über 20 zertifizierten Biobauernhöfe bringt den Gästen die ganzheitliche Philosophie und den Genuss eines ökologischen und ethisch korrekten Urlaubs näher.

Ein vielfältiges Abenteuer- und Erlebnisprogramm spornt auch das „grüne“ Gewissen kleiner Naturhelden an: Bauernhofwanderungen, Führungen durch den Hollersbacher Kräutergarten, ein Besuch im Wildpark Ferleiten oder bei den mächtigen Krimmler Wasserfällen zeigen den Almsommer in all seiner Schönheit und Vielfalt.

„Ja! Natürlich“–Almsommerpauschale der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Tauernbike - Nationalpark Hohe Tauern
Tauernbike – Nationalpark Hohe Tauern

Leistungen: 7 Ü/F am Biobauernhof, Genusswanderung, Führung durch den Hollersbacher Kräutergarten, Eintritt in die Nationalparkwelten Mittersill, Eintritt in die WasserWunderWelt & Krimmler Wasserfälle, Eintritt in den Wildpark Ferleiten, Nationalpark Schmankerlmenü, „Ja! Natürlich“-Sackerl –

Preis p. P.: Erw. ab 239 Euro, Ki. ab 123 Euro

 Quelle: MK /V.Haas

Salzburger Almsommer 2012 als Fixpunkt im jährlichen Veranstaltungskalender

154 Salzburger Almen sind zertifizierte Almsommerhütten, die mit selber erzeugten regionalen Produkten, weidenden Tieren in unmittelbarer Umgebung sowie strengen Hygiene- und Trinkwasserauflagen den hohen Ansprüchen der Wanderer gerecht werden. Während des Salzburger Almsommers bieten die Almhütten kulinarische Schmankerl wie Brettljause, Hauswürste, Bauernkrapfen und Schnäpse an.

Besondere Almerlebnisse, geführte Wanderungen, Almfeste und spezielle Urlaubsangebote runden das touristische Angebot ab. So hat sich der Almsommer in den vergangenen Jahren zu einem Fixpunkt im Veranstaltungskalender entwickelt.

Der diesjährige Almsommer 2012 steht ganz im Zeichen der Gesundheit. Wanderern und Besuchern wird eine breite Auswahl bergbäuerlich erzeugter Köstlichkeiten angeboten und auch das Thema Kräuter und Heilpflanzen, altbewährte ländliche Gesundheits-Anwendungen sowie körperliche und mentale Erfahrungen spielen im heurigen Almsommer verstärkt eine Rolle.

Das Almsommer-Angebot kann vom Salzburger Seenland bis zum Nationalpark Hohe Tauern auf unterschiedlichste Weise erkundet werden: Bei genussvollen Streifzügen zu den Tennengauer Käsealmen, bei Meditationen und Jodelübungen an Kraftplätzen oder bei Wanderungen mit Nationalpark-Rangern in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, auf dem Salzburger Almenweg oder von Bergsee zu Bergsee im Lungau.

Enge Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Landwirtschaft

Mit dem Salzburger Almsommer positionierte die SLTG (SalzburgerLand Tourismus GmbH) gemeinsam mit der Salzburger Almwirtschaft im Jahr 2003 das Thema Wandern, das sich in den vorangegangenen Jahren immer deutlicher zu einem Trend entwickelt hatte, neu und füllte es mit attraktiven Inhalten.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Tourismus und Landwirtschaft ist dabei ein zentraler Aspekt für eine nachhaltige Angebotsgestaltung. Dass dieser Schulterschluss eine richtige Entscheidung war, beweisen die vergangenen erfolgreichen Almsommer.

Quelle: Landeskorrespondenz)

Eröffnung des Lungauer Almsommers @ Salzburger Ferienregion Lungau

Wandern Ferienregion Lungau
Wandern Ferienregion Lungau (Foto: Ferienregion Lungau)

Die Salzburger Ferienregion Lungau feiert am 10.07.2011 die traditionelle Eröffnung des diesjährigen Almsommers mit Musik, Handwerk und kulinarischen Highlights

Die offizielle Eröffnung des Lungauer Almsommers findet ab 10.00 Uhr im Naturpark Riedingtal Zederhaus statt. Passend dazu macht auch der Salzburger Almsommer Wandercup am gleichen Wochenende Station in der Ferienregion Lungau.

Freunde der Natur, der Musik und des Wanderns kommen bei der Eröffnung des Lungauer Almsommers voll auf ihre Kosten. Zwei geführte Wanderungen, eine leichte Genuss- oder wahlweise eine anspruchsvolle Aktivtour, sowie ein attraktives Rahmenprogramm warten auf Einheimische wie Besucher gleichermaßen.

Individuell oder in der Gruppe lässt sich der Beginn des Almsommers bei einer romantischen Wanderung durch die vielfältige und farbenträchtige Pflanzen- und Tierwelt des Naturparks erleben, vorbei an zahlreichen kleinen Bergseen, die eingebettet zwischen schroffen Felsen und sanften Almwiesen liegen.

Kulinarische Schmankerln bei den Almhütten, untermalt durch ein Live-Programm von lokalen Musikgruppen und Vorführungen von altem Handwerk und bäuerlicher Arbeit, machen die Wanderung zu einem runden Erlebnis. Eine Busverbindung zur Schliereralm sowie ein kostenloser Tälerbus von der Schliereralm zur Königalm sorgen für Mobilität. Weitere Informationen zu den teilnehmenden Hütten unter www.lungau.at

Das Package „Erholung für zwischendurch im Lungauer Almsommer“, gültig von Anfang Juni bis Ende August 2011, beinhaltet drei Übernachtungen und ist ab 135 € pro Person bei Unterkunft im Doppelzimmer in einem Drei-Sterne-Hotel oder -Gasthof inklusive Halbpension buchbar.

Diese Pauschale kann auch in allen anderen verfügbaren Kategorien gebucht werden. Neben einem Begrüßungsdrink enthält das Angebot ein typisches Lungauer Schmankerlessen im Rahmen der Halbpension. Der Lungauer Almsommer lässt sich bei der im Package ebenfalls enthaltenen geführten Bergseewanderung inklusive Hütteneinkehr mit zünftiger Jause und einer Besichtigung der Erlebnisburg Mauterndorf genießen.

Weitere Informationen:

Ferienregion Lungau, Rotkreuzgasse 100, A-5582 St. Michael im Lungau, T: 0043 (0)6477 8988, F: 0043 (0)6477 8988-20, www.lungau.atinfo@lungau.at.