Schlagwort-Archive: Leogang

Leogang Pre-Ski-Opening: Asitzbahn eröffnete Skibetrieb 25.+26.10. & 31.10.-2.11.2014

Asitzbahn in Leogang eröffnete schon mal am 25.+26.10.2014 den Skiberieb
Asitzbahn in Leogang eröffnete schon mal am 25.+26.10.2014 den Skiberieb

Eigentlich war ja jetzt das vorletzte Wochenende des Sommerfahrplans der Asitz-Bahn in Leogang angesagt, doch Mountainbikes sucht man vergebens – zu viel Schnee kam Mitte der Woche vom Himmel, und so öffnete man kurzerhand am Wochenende 25./26.10.2014 schon einmal die Pisten der Leoganger Asitzbahn von der Bergstation bis zur Mittelstation für den Ski-Betrieb – ein Pre-Ski-Opening praktisch. (Aktualisierung: Auch vom 31.10.-02.11.2014 waren die Lifte geöffnet)

Ski-Pre-Opening in Leogang am 25. + 26.10.204.
Ski-Pre-Opening in Leogang am 25. + 26.10.2014

Jede Menge Schnee, traumhafte Pistenverhältnisse, und nur ein paar wenige Skifahrer und Snowboarder – die hier beim verfrühten Wintersportbeginn schnell die ersten Pistenkilometer sammeln können.

Kurzentschlossene können sich in der Talstation Ski und Stöcke ausleihen, alles keinProblem.

Wochenendler, die in der Saalfelden-Leogang Region urlauben und die Löwen Alpin Card 2014 haben, nutzten diese vor allem den Samstag schon einmal, sich mittels der in der Löwen Alpin Card  inkludierten gratis Berg- und Talfahrt mit der Asitz Kabinenbahn einen ersten Eindruck vom Winter und Schnee zu machen.

Gültig ist dieses spezielle Angebot aus dem Sommerfahrplan noch bis zum 02.11.2014 zu den ausgewiesenen Betriebszeiten.

Ermässigter Tageskipass: € 25, Halbtags-Skipass: 20 €. Die letzte Talfahrt der Gondeln ab Bergstation ist um 16.30 Uhr

Oben an der Bergstation der Asitzbahn kann man schon die fast fertige Bergstation der nagelneuen Steinbergbahn bewundern, die mit einem 10er Lift am Wochenende 03-05.12.2014 das Gebiet neu erschliessen wird.

Wir haben einen Blick auf die Baustelle der 10er Einseilumlaufbahn unten im Tal neben dem Krallerhof und die Bergstation geworfen am 25.10.2014, sie endet direkt neben der bestehenden Bergstation der Asitzkabinenbahn auf rund 1.760 Höhenmeter.

Der neue Einstieg in den Skicircus Leogang-Saalbach-Hinterglemm mit einer eine Länge von 3,8 Kilometern und einer Förderleistung von 2.500 Personen pro Stunde wird am Wochenende 03.-05.12.2014 eröffnet.

Ebenfalls neu in Leogang: kurz vor der Vollendung  ist das Hotel Mama Thresl, das zur urbanen Stadtflucht einladen möchte: hier entsteht in Nähe der Talstation der Asitzbahn ein Domizil für aktive Gäste, die Berge und Natur genauso wie eine gesellige Zeit mit Freunden lieben. „urban soul meets the alps“ lautet das Motto des Projektes… Insgesamt 50 Zimmer stehen ab 29. November 2014 ganz im Zeichen von Spaß, Sport und Entspannung. Mehr Infos zum mama thresl auf ganz-muenchen.de..

 

Krallerhof: Exklusives Frühlingserwachen 2014 mit vielen News

Kinder am Krallerhof
Kinder am Krallerhof

Die Natur am Der Krallerhof****s grünt und blüht. Ebenso erwachen die Gäste des exklusiven Wellnesshotels jetzt zu neuem Tatendrang und tanken frische Energien. Das familiär geführte Viersternesuperiorhaus zählt zu den schönsten Wellnesshotels Österreichs, ist Mitgliedsbetrieb der Best Wellness Hotels Austria und liegt auf einem sonnigen Hochplateau in Leogang im Salzburger Land, umgeben von Wiesen, Feldern und Bergen. Zum Frühlingserwachen lädt der Krallerhof zu entspannten aber auch aktiven Tagen in der Natur.

Es geht wieder los: Frühlingswanderungen, Nordic Walking, Yoga, Jogging, Radfahren, Mountainbiken, Golfen – all das und noch viel mehr liegt bewegungshungrigen Gästen im Krallerhof zu Füßen. „Frisch und munter“ startet das Luxushaus in die warme Jahreszeit und präsentiert den Gästen folgende Neuerungen: ein neues Putting Green direkt vor dem Hotel und Blick auf die Leoganger Steinberge, sowie ein noch besserer und größerer Fitnessbereich mit einem verglasten Zubau und topmodernen Fitnessgeräten ausgestattet.

Die neue Lounge im ersten Stock des Barbereichs lässt die Gäste bei einem traumhaften Blick eine gute Zigarre(te) genießen. Weiters bringt der Monat Mai  auch topumgebaute Zimmer im Stammhaus.

Diese neuen Hotelappartements „Hermann Hesse“ wurden rundum erneuert und teils mit Powersleepingsystem ausgestattet.

Das Wellness-Refugium erstrahlt mit „Balance Alpine 1000+ ebenfalls neu im Frühling. Diese exklusive Pflegelinie bereichert das hochwertige Kosmetikangebot in der gekrönten Wellnessoase – basierend auf der Traditionellen Europäischen Medizin, der jahrhundertealten Spagyrik-Heilkunde sowie ausgewählten Kräutern, die auf über 1.000 Meter Seehöhe wachsen. Alle Zeichen stehen in dem 2.500 m² großen Refugium auf Entspannung: Farben und Materialien, Düfte und Töne. Selbst das Hallenbad führt diese Philosophie weiter. Dort bringt der Klangdom aus Schieferstein stimmungsvolle Atmosphäre. Block-, Kräuter- oder Familiensauna, Amethystgrotte, Laconium, Tepidarium, Ruheräume, Private Spa – alles ist darauf abgestimmt, Körper und Geist zu verwöhnen.

Die Kulinarik am Krallerhof beweist eindrucksvoll, dass Gesundheitsbewusstsein und Genuss kein Widerspruch sind. Der Frühling ist die beste Zeit, dem Körper Gutes zu tun: Bis Ende Juni 2014 gilt das verlockende Frühlings-Special mit den schönsten Seiten des Frühlingserwachens im Salzburger Land.

Ab Mai wohnen die ersten Gäste in den neuen Hotelappartments „Hermann Hesse“ im Stammhaus zumKennenlernspecial von 165 Euro pro Person und Tag (bis Ende November).

Frühlings-Special (gültig bis Ende Juni 2014)

Leistungen: 4 T/3 N im schönen DZ, Krallerhof-Wellnesspension bzw. Krallerhof-Verwöhnpension (ab 21.04.14) mit Frühstück, Mittagsbuffet, Nachmittagssnack und ausgewählten alkoholfreien Getränken, sowie Fünf-Gänge-Abendwahlmenü, 1 x Teilkörpermassage (25 Min.) mit „Balance Alpine 1000+“-Produkten im „Refugium“, 1 Wellness-Überraschungsgeschenk für zu Hause, nach Verfügbarkeit: Late-Check-out am Abreisetag bis 15 Uhr, Eintritt in den Wellnessbereich-Refugium auf 2.500 m² (auch am Anreisetag ab 9 Uhr und am Abreisetag bis 20 Uhr), Aktives Erwachen mit Kinesis, Jogging, AquaFit, Yoga u. v. m., Mountainbikes, Tennis, Squash, Fun-Court und Frühlingswanderungen, ab 12.04.14 kostenloses Kinder- & Jugendprogramm im Kids Club, kostenfreies WLAN und Parkplatz – Preis p. P.: f. 3 Nächte ab 475 Euro, f. 5 Nächte ab 790 Euro

Den nächsten Winter im Blick: NEU IM WINTER 2014/15

Neue Steinbergbahn auf den Asitz direkt beim Krallerhof – diese neue 10er-Einseilumlaufbahn bringt dann die Skifahrer vom Hotel mitten in den Skicircus Leogang-Saalbach-Hinterglemm

Wellnesshotel „Der Krallerhof“
Familie Altenberger
A-5771 Leogang
Salzburger Land, Österreich
Tel.: +43 – (0)65 83 – 82 46 – 0, Fax: – 85 E-Mail: office@krallerhof.com www.krallerhof.com

Herbst-Schnuraln „Im Bauch der Erde“ im Bergwerksmuseum Leogang

Schuraln Tafelrunde
Schuraln Tafelrunde

Leogang serviert kulinarisch interessierten Genussmenschen beim „Herbst-Schnuraln“ (23.09.–21.10.12) typische Pinzgauer Gaumenfreuden.

Zur Tafelrunde im Bergwerksmuseum in Hütten (22.09., 29.09., 06.10., 13.10., 20.10.12) kredenzen sieben Küchenchefs an fünf Samstagen im September und Oktober ein Überraschungsmenü mit typischen Leoganger Gerichten und österreichischen Weinen. Die Idee zum Kulinarium im „Bauch der Erde“ stammt wie das „Herbst-Schnuraln“ insgesamt von sieben rührigen Hoteliers und Gastwirten, welche die Gäste gemeinsam auf den Geschmack der Region Saalfelden Leogang bringen wollen. Im Rahmen des ungewöhnlichen Programms werden aussichtsreiche Wanderungen und kulinarische Entdeckungsreisen zu besonderen Orten organisiert.

Schnuraln
Schnuraln

Eine der Attraktionen ist die „neue-alte“ spätgotische Schmiede aus dem Jahr 1590 im Bergbaudorf Hütten: im Rahmen der Ausstellung „Bergbau und Kunst“ arbeitet jeden Mittwoch ein Schmied an der alten Esse. Selbst den Kochlöffel in die Hand nehmen können die Gäste der Region Saalfelden Leogang beim Kochkurs in der Abergalm (24.09., 01.10., 08.10., 15.10.12) auf 1.000 Metern im Schwarzleotal. In der original erhaltenen Rauchkuchl der über 150 Jahre alten Berghütte bereiten die Schnuraln-Köche gemeinsam mit den Teilnehmern jeweils montags traditionelle Pinzgauer Hausmannskost zu. Verkostet werden die selbstgekochten Spezialitäten dann in geselliger Runde in der gemütlichen, holzverkleideten Stube. Und die Rezepte nimmt man zum Nachkochen gleich mit. Noch mehr Küchengeheimnisse lüftet das Kochbuch „Leoganger Herbst Schnuraln“, das von den sieben Gastwirten herausgegeben wurde.

 

– Tafelrunde im Bergwerksmuseum (22.09., 29.09., 06.10., 13.10., 20.10.12)

Treffpunkt: 19.30 Uhr Dorfplatz Hütten – Preis p. P.: 115 Euro

– Kochkurs in der Abergalm „Zurück zu den Wurzeln“ (24.09., 01.10., 08.10., 15.10.12)

Treffpunkt jeweils um 10.00 Uhr beim Hotel Salzburger Hof – Preis p. P.: 80 Euro

 

Mehr Informationen zu Den sieben Herbst-Schnuraln-Betrieben: www.hotelbacher.at, www.forsthofalm.com, www.forsthofgut.at, www.huettwirt.com, www.riederalm.com, www.rupertus.at, www.salzburgerhof.co.at

Quelle: Pressetext

Zell am See-Kaprun Karte: heute Skispaß – morgen Strandbad im Sommer

Baden in Zell am See
Baden in Zell am See

Im Sommer 2011 öffnen sich wieder mit der Zell am See-Kaprun Karte die Türen vieler faszinierender Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote vom Gletscher auf dem Kitzsteinhorn bis zur nostalgischen Dampferfahrt auf dem Zeller See. Sie bietet glückliche Ferientage, und es gibt sie gratis beim Check-in in einem der 130 Partnerhotels.

Die ganze Familie setzt auf eine Karte. Endlich muss man sich nicht mehr entscheiden. Wollen wir auf den Berg, ins Heimatmuseum, alte Autos besichtigen oder an das Strandbad fahren? Die Zell am See-Kaprun Karte erfüllt alle Urlaubswünsche. Das kann sie auch gut, denn in dieser beliebten Ferienregion ist das Freizeitangebot außergewöhnlich vielseitig.

Da ist zum Beispiel der Zeller See, der malerisch zwischen steilen Hängen liegt. Auf der Westseite erhebt sich die Schmittenhöhe, im Winter ein populärer Skiberg, im Sommer ideal

Wanderer Schmittenhoehe
Wanderer Schmittenhoehe (Fotos: Österreich Werbung)

für eindrucksvolle Panoramawanderungen. Im Süden glänzen die Gletscher auf dem Kitzsteinhorn, wo man das ganze Jahr Pistenspaß hat.

Hier Strandleben, dort Hochgebirge. Unterschiedlichste Attraktionen und Erlebnisse sind zum Greifen nah, und der Eintritt ist mit der Karte gratis.

Wie wär’s zum Beispiel, wenn man sich vormittags auf dem Kitzsteinhorn auf die Piste begibt, einige Stunden mit eleganten Carvingschwüngen verbringt, dann nach dem Mittagessen am Strandbad am Zeller See entspannt und sich danach einen Schiffsausflug auf dem See gönnt?

Die Erwachsenen freuen sich über Ausflüge zum Schaubergwerk Leogang, zum Hochgebirgsstausee bei Kaprun oder zu den berühmten Krimmler Wasserfällen.

Für den Nachwuchs reizvoll sind natürlich Touren zu den Strandbädern, ins Hallenbad oder ein Besuch der Nationalparkwelten in Mittersill inklusive begehbaren Murmeltierbaus, 3-D-Tauernkinos und Videoflugs über den Nationalpark.

Die Zell am See-Kaprun Karte zu bekommen ist ganz einfach und kostet nichts. Wer Gast in einem der über 130 Partnerhotels ist, erhält sie gratis beim Check-in an der Rezeption. Dann warten mehr als zwei Dutzend der schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote sowie mehrere attraktive Preisnachlässe. Die Zell am See-Kaprun Karte besitzt neben all diesen Attraktionen noch einen angenehmen Nebeneffekt. Man kann die Ferien wirklich unbeschwert genießen und muss sich keine Gedanken über die Kosten und das Urlaubsbudget machen.

Spezialitäten und Besonderheiten

  • Besonders für Kinder interessant sind die Nationalparkwelten in Mittersill inklusive begehbarem Murmeltierbau, 3D-Tauernkino und Videoflug über den Nationalpark.

Informationen zur Region
www.zellamsee-kaprun.com

Urlaubsangebote
http://sommer.austria.info/urlaubsangebote.php

Out of Bounds Festival 2011 @ Leogang mit UCI World Cup & Dirt Jump Contest

Out of Bounds Festival 2011 (©Foto: Veranstalter)Rund 400 km beschilderte Wander- und Radwege stehen in Leogang zur Verfügung. Kein Wunder, dass die Region auch weit über ihre Grenzen hinaus beliebt bei Bikern ist. Aus sportlicher Sicht hat sich hier das Out of Bounds Festival in den vergangenen Jahren bereits einen Namen gemacht und wird oft mit dem Kokanee Crankworx Whistler Festival verglichen – nicht nur wegen der Superstars der DH, 4X und Freeride Szene, die immer wieder nach Saalfelden Leogang kommen.

Out of Bounds Festival 2011 (©Foto: Veranstalter)
Out of Bounds Festival 2011 (©Fotos: Veranstalter)

Neben den sportlichen Highlights, so wie dem Dirt Jump Contest 26TRIX fueled by Monster Energy (16. – 18.06.2011), ein Gold Event der FMB World Tour, dem UCI World Cup (10. – 12.06.2011) am ersten Festival-Wochenende und vielem mehr, ist auch für ein tolles Rahmenprogramm mit hohem Unterhaltungswert gesorgt. Musikalischer Höhepunkt ist der Auftritt von Polarkreis 18 am 11. Juni in der Leoganger Eventhalle. Bekannt durch ihren Nummer Eins-Hit „Allein Allein“ heizt die Dresdner Rockband den Besuchern am ersten Festival-Samstag ab 21:00 Uhr direkt nach dem Fourcross Finale richtig ein.

Österreich / Salzburger Land: Out of Bounds Festival 2011 mit UCI World Cup und Dirt Jump Contest 26TRIX vom 10.-19.06.2011 – weitere Informationen (mehr)

Leogang: neue Power Sleeping Rooms in „Der Krallerhof“

Power Sleeping Room in "Der Krallerhof" Leogang (©Foto: Martin Schmitz)Der Krallerhof in Leogang an der Grenze des Salzburger Landes zu Tirol, sicherlich eines der führenden Wellnesshotels des Alpenraums, hatte einige Wochen zwischen November und Weihnachten 2010 gezielt komplett auf Gäste verzichtet, um im Rahmen eines größeren Umbaues etwas ganz Besonderes zu schaffen: mit den neuen Samina Power Sleeping Rooms, 17 an der Zahl, schuf man nun Zimmer mit erheblich verbesserter Schlafqualität.

Power Sleeping Room in "Der Krallerhof" Leogang (©Foto: Martin Schmitz)

Schon beim Betreten der Zimmer im Stammhaus des im 4****S  Wellnesshotel Der Krallerhof spürt man den Unterschied mit geschlossenen Augen: der sanfte Duft von Zirbenholz empfängt den Hotelgast in seinem  ausschließlich mit hochwertigen und naturbelassenen Materialien gestalteten Zimmer, das vor allem eines bewerkstelligen soll: optimale Voraussetzungen für einen gesunden Schlaf zu schaffen.

„Der Krallerhof“ liegt abseits aller Durchzugsstrassen inmitten der Leoganger Steinberge, auf einem sonnigen Hochplateau.

Aus 17 bestehenden Zimmer im Stammhaus des „Der Krallerhof“ wurden komplett neu gestaltete Power-Sleeping Einzel- und Familienzimmer, in deren Gesamtkonzept orthopädische ebenso wie schlafmedizinische Erkenntnisse eingeflossen sind.

Es kamen beste Naturmaterialien, allen voran Zirben- sowie Eichenholz und Schafwolle zum Einsatz. Der Duft der Zirbe reduziert, medizinisch belegt, die Anzahl der Herzschläge und macht den Schlaf noch erholsamer.

Die Stromverkabelung in den Zimmern wurde so geplant und umgesetzt, dass kein Kabel in Kopf- bzw. Körpernähe geführt wird bzw. die Stromkabel speziell abgeschirmt sind.

Edle Holzböden und ein durchdachtes Verdunkelungskonzept runden jedes der Power-Sleeping Hotelzimmer ab.

Bad im Power Sleeping Room in "Der Krallerhof" Leogang (©Foto: Martin Schmitz)Angenehm die Regendusche im modernst ausgestatteten Bad. Perlmuttfarben schimmern dort die Mosaikfliesen an der Wand und reflektieren einfallendes Licht auf angenehme Weise, und extra Schubladen unter dem Waschtisch erfreuen jeden, der mehr Abstellfläche wünscht. Ein ansprechende Zimmerdesign, speziell designte Lampen, silbern schimmernde Holzwürfeltische, teilweise Flatscreen mit DVD-Player,  Internet via (an der Rezeption ausleihbarem) Ethernetz Kabel statt WiFi (auf Strahlung will man ja verzichten in den Zimmern), was will man oder Frau mehr.

Wer mag, kann hier auch eine ganz individuelle Kissenwahl treffen: zur Wahl stehen orthopädische Kissen wie z.B. ein spezielles von Samina (www.samina.com)  für Bauchschläfer entwickeltes Kissen, oder aromatische Kräuterpolster, wie z.B. solche mit Tymian, Zitronenmelissen- oder Lavendelduft.

Genau das Richtige, um einmal für eine oder mehrere Nächte zu relaxen.

Wellnesshotel „Der Krallerhof“
Familie Altenberger
A-5771 Leogang
Salzburger Land, Österreich
Tel.: +43 – (0)65 83 – 82 46 – 0, Fax: – 85

E-Mail: office@krallerhof.com  Internet:  www.krallerhof.com

Anreise
aus Deutschland: München – Brunntaldreieck/Richtung Innsbruck Inntaldreieck/ Richtung Innsbruck – Kufstein/Kiefersfelden – Ausfahrt Kufstein Süd – St. Johann/Tirol – Fieberbrunn – Hochfilzen – Leogang

aus Richtung Wien: Wien – A1 Westautobahn bis Salzburg – Ausfahrt Wals/Lofer – Kl. Deutsches Eck – Bad Reichenhall – Steinpaß – Lofer – Saalfelden – Leogang

Martin Schmitz, 8.6.2011

Tipp: Flying Fox XXL in Leogang im Salzburger Land: Jochen Schweizer sorgt für ultimativen Höhenrausch am Stahlseil (mehr)