Schlagwort-Archive: Tracht

Tracht & Country 2016 – Messe für alpinen Lifestyle vom 04.-06.03.2016

Stand von Svenja Jander auf der Tracht & Country Frühjahr 2013 (©Foto:Marikka-Laila Maisel, shops-muenchen.de)
Stand von Svenja Jander auf der Tracht & Country Frühjahr 2013 (©Foto:Marikka-Laila Maisel, shops-muenchen.de)

Tracht, das ist das klassische Dirndl, die echte Hirschlederne, traditioneller Walk und Loden. Tracht ist aber auch Farbenspiel, Materialmix, flippige Accessoires und gewagtes Design. Tradition pflegen, aber im Zeitgeist leben – so könnte man heute die Tracht und Mode des alpinen Lifestyles bezeichnen.

Was das modetechnisch für die kommende Herbst-/Wintersaison 2016/2017 heißt, zeigt die „Tracht & Country Frühjahr“ vom 4. bis 6. März 2016 im Messezentrum Salzburg.

Die von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete internationale Branchenleitmesse gilt weltweit als einziger konzentrierter und repräsentativer Auftritt der Trachtenmodebranche.

Rund 260 Aussteller sind mit ihrem vielfältigen Angebot vertreten. Wie viele junge, frische Ideen dieses Mal dabei sind, zeigt der Überblick über das Angebot der mehr als 30 Neuaussteller.

Die Trachten Rookie Challenge hat auf der Herbstausgabe der „Tracht & Country“ ihre Premiere gefeiert – bei der „Tracht & Country Frühjahr 2016“ folgt die Fortsetzung. Beim Bewerb, der die Newcomer der Branche in Szene rückt, bewerten die Fachbesucher junge Unternehmen und sind dazu angehalten, sich die frischen Ideen genauer anzuschauen. Die Einkäufer profitieren davon, weil sie dadurch neue Hersteller kennenlernen, die sie sonst vielleicht nicht besucht hätten.

Die Auswahl wird ihnen dieses Mal leichter gemacht, weil sich die nominierten Firmen bei der „Trachten Rookie Modenschau“ täglich um 12.30 Uhr in der Halle 1 ihrem Publikum präsentieren. Jeder Besucher erhält vor Ort eine Teilnahmekarte, informiert sich bei der Modenschau und an den Ständen über die ausgewählten Rookie Challenge Teilnehmer und gibt seine Stimme dem vielversprechendsten Talent.

Der Zugang zur „Tracht & Country Frühjahr“ ist ausschließlich Fachbesuchern aus dem Handel gestattet. Die Fachmesse ist am Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Tageskarte kostet 15,- Euro, im Online-Kauf ist sie um 12,- Euro erhältlich. Alle Infos zu Eintrittspreisen und Tickets gibt es unter www.trachtsalzburg.at/fruehjahr/oeffnungszeiten/

Mehr Infos unter http://www.ganz-muenchen.de/freizeitfitness/messen/salzburg/tracht_und_country/fruehjahr/2016/info.html

Trachtenmodenschau zum Rupertikirtag am 25.09.2015

Trachtenmodeschau am Salzburger Rupertikirtag (Foto Wildbild)
Trachtenmodeschau am Salzburger Rupertikirtag (Foto Wildbild)

Im Herbst hat die Tracht nicht nur am wichtigsten Trachtenstandort Europas Hochsaison. Rund 30 Geschäfte gibt es allein in der Salzburger Altstadt, die Trachtenmode führen bzw. auch selbst designen und produzieren. Sieben davon präsentieren ihre aktuellen Kollektionen bei der Trachtenmodeschau am Freitag, 25. September um 18.30 Uhr im Brauchtumszelt am Domplatz im Rahmen des Salzburger Rupertikirtags.

Moderiert wird die Modeschau von Schauspielerin und Dirndl-Fan Sabine Petzl.

Welche Farben und Schnitte sind in diesem Jahr angesagt? Wie lang muss die Lederhose für den Mann von heute sein und welche Stutzen passen dazu? Welche Schuhe trägt Frau zum Dirndl und gibt es ein Must-have für die aktuelle Saison? Diese Fragen und noch viele mehr werden bei der Trachtenmodeschau am Salzburger Rupertikirtag beantwortet.

Wer auf der Suche nach handgemachten und aufwändig bestickten Einzelanfertigungen ist, wird bei Produzenten wie dem Salzburger Heimatwerk, Hanna Trachten und Beurle Trachten von der großen Auswahl und Farbenvielfalt begeistert sein.

Das Modehaus Dollinger, Trachten Forstenlechner und Moser Tracht & Mode werden auf der großen Trachtenmodeschau am Rupertikirtag Tracht in Form von hochkarätiger Haute Couture aus edlen Stoffen und mit individuellen aber auch traditionell klassischen Schnitten zeigen. Junge und flippige Dirndl und Lederhosen gibt es bei Trachten Stolzer zu sehen.

Bei schwungvoller Live-Musik wird die Modenschau einmal mehr beweisen, dass die Tracht nicht nur für Tradition und gelebtes Brauchtum steht, sondern dass sie auch in keinem Kleiderschrank von modebewussten Damen und Herren fehlen darf!

Teilnehmende Betriebe: Salzburger Heimatwerk, Hanna Trachten, Beurle Trachten, Modehaus Dollinger, Trachten Forstenlechner, Moser Tracht Mode, Trachten Stolzer

Salzburger Rupertikirtag: Mittwoch, 23. bis Sonntag, 27. September 2015 auf den Plätzen rund um den Dom in der Salzburger Altstadt, Eintritt frei

Große Trachtenmodeschau: Freitag, 25. September 2015 um 18.30 Uhr im Brauchtumszelt am Domplatz, Eintritt frei

Die Modeschau findet bei jedem Wetter statt!

www.rupertikirtag.at

www.salzburg-altstadt.at

Salzburg Filmpremiere „Stoff der Heimat“: Dirndl und Lederhose zwischen Tradition und Moderne

Dem Thema Tracht in ihren unterschiedlichen Formen in Kultur, Politik und als nationaler Mythos widmet sich der aktuelle Dokumentarfilm „Stoff der Heimat“ (94  Minuten). „Die Tracht als sichtbares Zeichen der Volkskultur ist im Land Salzburg fest verankert und genießt seit einigen Jahren eine große Renaissance„, betonte Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller am Abend des 10. April 2012 bei der Premiere des Films im Salzburger Filmkulturzentrum Das Kino. Das Land Salzburg förderte die Umsetzung der Dokumentation mit 20.000 Euro.

Regisseur Othmar Schmiderer nähert sich in seinem Dokumentarfilm dem Phänomen der Tracht und interessiert sich vor allem für die Vielfalt der Tracht. Der Film spannt den Bogen von den Anfängen bis heute – exemplarisch betrachtet in Österreich, Bayern, Schweiz und Südtirol.

Stoff der Heimat“ richtet den Fokus auf den jeweiligen Habitus und Kleidercode einzelner Personen oder Gruppen sowie auf Rituale und Lebenshaltungen in ihrer politischen Bedeutung, ihrem gesellschaftlichen Stellenwert und dem überbordenden Symbolcharakter.

Der Salzburger Filmemacher Othmar Schmiderer geht dem Mythos Tracht ohne erhobenen Zeigefinger nach und zeigt einen außergewöhnlichen Umgang mit Traditionen im Spannungsfeld der Moderne„, sagte Burgstaller bei der Filmpremiere weiter. „Die Tracht ist ein Sinn und Kultur stiftendes Element unserer Gesellschaft. Für viele bedeutet sie Heimat und Zusammengehörigkeit, die Tracht ist damit ein verbindendes Merkmal des Landes. Das Tragen von Dirndln und Lederhosen ist in Mode und damit jederzeit tragbar. Dem gesellschaftlichen Wandel entsprechend hat dabei eine weitgehende Entideologisierung stattgefunden„, so Burgstaller.

Geboren 1954 in Lofer, Salzburg, arbeitete Othmar Schmiderer ab 1980 in Wien als Produktions- und Regieassistent am Theater, ab 1983 im Filmbereich in unterschiedlichen Funktionen. Seit 1987 ist er als unabhängiger Filmemacher tätig. Filme (Auswahl): Josef Hauser – Klang und Raum (1988), Am Stein (1995), An Echo from Europe – Vienna Art Orchestra on Tour (1998), Im Toten Winkel – Hitlers Sekretärin (2002, gemeinsam mit André Heller), Jessye Norman(2005), Back to Africa (2008).

Drehbuch Othmar Schmiderer, Elsbeth Wallnöfer
Kamera Othmar Schmiderer
Schnitt Daniel Pöhacker, Othmar Schmiderer
Ton Georg Misch
Musik Wolfgang Mitterer

Produktion
o.schmiderer film-produktion

Weltvertrieb
o.schmiderer film-produktion

Verleih in Österreich
Stadtkino Filmverleih

Quelle: u.a Landeskorrespondenz Salzburg