Der Salzburger Christkindlmarkt mit bester Lage am Dom- und Residenzplatz gehört mit einer 525-jährigen Geschichte zu einem der ältesten und traditionsreichsten Adventmärkten der Welt. Quelle: christkindlmarkt.co.at, Salzburg
Salzburg im Winter (©Foto: Tourismus Salzburg)
Salzburg im Winter (©Foto: Tourismus Salzburg)

Im Advent wird die UNESCO Weltkulturerbe-Stadt Salzburg von einer feierlichen Vorfreude auf Weihnachten erfüllt: Allerorts laden (hoffentlich) verschneite Zunftschilder zum Aufwärmen in gemütliche Gasthäuser und in festlich geschmückte Geschäfte ein.

Stimmungsvolle Veranstaltungen, von ergreifenden Adventsingen über die zauberhaften Christkindlmärkte bis zu den andachtsvollen Christmetten im Zeichen des Salzburger Weihnachtsliedes „Stille Nacht, Heilige Nacht“, prägen die Adventzeit in Salzburg!

CHRISTKINDLMÄRKTE

Der Salzburger Christkindlmarkt
18.11.2021-01.01.2022
Der Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz ist der größte und älteste Weihnachtsmarkt in Salzburg: Seine Anfänge als „Tandlmarkt“ liegen im Jahr 1491. Heute lockt der Salzburger Christkindlmarkt jedes Jahr rund 1 Million Besucher aus aller Welt nach Salzburg und ist dennoch ein Markt von Einheimischen für Einheimische geblieben: Die Hälfte der Besucher und fast alle Standbetreiber sowie deren Mitarbeiter stammen aus Stadt und Land Salzburg.

Dieses Jahr findet der Salzburger Christkindlmarkt von 18. November 2021 bis 01.01.2022 statt. Die Besucher erwartet ein fein abgestimmtes Angebot an Kunsthandwerk, Spielsachen, weihnachtlichen Geschenkideen und kulinarischen Gaumenfreuden. Mit über 90 Veranstaltungen wie Krippenausstellungen, Perchtenläufe oder Chor- und Tanzvorführungen von heimischen Kulturgruppen bietet der Salzburger Christkindlmarkt ein vielfältiges Rahmenprogramm.

Zu den Höhepunkten zählt das Salzburger Turmblasen, eine Tradition, die es ohne den Christkindlmarkt heute wohl nicht mehr gäbe: An den Adventsamstagen spielen Bläsergruppen aus dem ganzen Land jeweils um 18.30 Uhr auf drei Türmen rund um den Residenzplatz weihnachtliche Weisen 

Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag 10-20.30 Uhr
Freitag 10-21 Uhr
Samstag 9-21 Uhr
Sonntag+Feiertag 9-20.30 Uhr

Sonderöffnungszeiten
24. Dezember 9-15 Uhr
25+26. Dezember 11-18 Uhr
31. Dezember 10–1 Uhr (11–18 Uhr für Handelswarenstände)
1. Jänner 10–18 Uhr (11–18 Uhr für Handelswarenstände)

• Lauf der Krampusse: Sonntag, 05. Dezember, um 18.30 Uhr
• Nikolo und Kinderkrampus: Montag, 06. Dezember, um 15.30 Uhr
• Perchtenlauf: Dienstag, 21. Dezember, 1. Rauhnacht, um 19.00 Uhr
www.christkindlmarkt.co.at

Weihnachtsmarkt Mirabell
18.11. – 24.12.2021
Vor der eindrucksvollen Kulisse von Schloss Mirabell findet täglich von 18. November bis 24. Dezember 2021 der Weihnachtsmarkt am Mirabellplatz statt. Angeboten werden aus kunstvoll gestalteten Hütten handgeschnitzten Krippen, kuscheligen Fellen, Schmuckraritäten, kunsthandwerklichn Tonobjekte, Räucherware, Bienenwachskerzen uvm. . Jeden Mittwoch, Samstag und Sonntag wird um 17:15 Uhr ein musikalisches Rahmenprogramm vor dem Schloss Mirabell geboten

Geöffnet: 18. November – 24. Dezember 2021 Sonntag-Donnerstag 10-20 Uhr
Freitag-Samstag 10-21 Uhr www.weihnachtsmarkt-salzburg.at

Hellbrunner Adventzauber

An vorweihnachtlicher Romantik kaum zu überbieten ist seit20 Jahren der Hellbrunner Adventzauber rund um das Schloss Hellbrunn: Ein fackelgesäumter Weg führt zum Innenhof des Lustschlosses, der mit hunderten Nadelbäumen in einen Wintermärchenwald verwandelt wird. Von 18. November bis 24. Dezember 2021 empfängt der Hellbrunner Adventzauber seine Besucher mit schönem Kunsthandwerk, originellen Geschenkideen und kulinarischen Spezialitäten aus Salzburg. Das Rahmenprogramm für die ganze Familie reicht von einer Krippenausstellung über verschiedene Adventkonzerte bis hin zum Kinderprogramm mit Ponyreiten, Streichelzoo, Kekserlbacken und Würstelgrillen am Lagerfeuer.  
Mittwoch–Freitag 13-20 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 10-20 Uhr
Montag & Dienstag geschlossen www.hellbrunneradventzauber.at

Salzburger Festungsadvent

Der Adventmarkt im Burghof der Festung Hohensalzburg vom 18. November – 24. Dezember 2021 lockt seit über zwanzig Jahren mit heimischem Kunst- und Handwerk, weihnachtlichen Köstlichkeiten und einem unterhaltsamen Rahmenprogramm. Besonders das Weisenblasen und die Chorauftritte sorgen für eine authentische Vorweihnachtsstimmung.

Besonders bezaubernd sind die mehr als hundert traditionellen Herrnhuter Sterne, die die Festungsgasse und den Burghof in ein stimmungsvolles Lichtermeer tauchen. Das vielseitige Rahmenprogramm bietet unter anderem einen Krampus-Umzug und eine Kinderwerkstatt. Mittwoch–Freitag 13-20 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag 10-20 Uhr, Montag & Dienstag geschlossen  www.salzburg-burgen.at

Sternadvent mit Wintermarkt
findet 2021 NICHT statt   www.sternadvent.at

Adventmarkt im Franziskischlössl
27. & 28.11.2021   |   4. & 5.12.2021   |   11. & 12.12.2021   |   18. & 19.12.2021    
Jeden Samstag, Sonntag, jeweils 11-18 Uhr  im Schlössl und Schlösslgarten
Das Schlössl im Herzen der Stadt Salzburg  auf dem Kapuzinerberg gelege verwandelt sich in ein winterliches Weihnachtsmärchen. Bereits im Foyer werden die Gäste von einem riesigen geschmückten Weihnachtsbaum empfangen. Ein Spezereien-Adventmarkt mit Produkten aus den österreichischen Genussregionen sowie echtem Handwerk warten auf die Besucher. Der Schlösslgarten wird zum Adventmarkt mit offenen Feuerschalen, im Jagdgewölbesaal bereitet man für Sie ein spezielles ENTEN-Menü (nur auf Vorbestellung) zu und im Gewölbe und im Schlossladen kann man aus der Tagesspezereien-Karte wählen.! Für den Eintritt gilt die 2-G Regel. Es wird auch ein (kostenpflichtiger Shuttledienst vom / bis zum Kapuzinerkloster geboten  (ausschließlich an den Adventvochenenden)  11.00 bis 16.00 Uhr Linzer Gasse/Gablerbräu  www.franziskischloessl.at

Adventmarkt der Rupertiritter

Regionales Handwerk, ehrenamtliche Mitarbeiter und ein guter Zweck – das sind die Zutaten für den kleinen Adventmarkt im Gästehaus St. Sebastian an der Linzergasse. Der 1701 in Salzburg gegründete weltliche Orden der Rupertiritter veranstaltet jährlich einen kleinen Adventmarkt, der seine Heimat im Gästehaus St. Sebastian gefunden hat. Geschützt vor Kälte und Niederschlag werden hier liebevoll gestalteter Baumschmuck, Holzschnittarbeiten und Erzeugnisse aus Zirbe verkauft. Die Produkte sind allesamt „Made in Salzburg und Oberösterreich“. In Zusammenarbeit mit dem Coffee House im Bruderhof ist für das leibliche Wohl gesorgt. Der Erlös des Adventmarktes wird vor allem in die Ausbildung von jungen Künstlern investiert.

25. November – 12. Dezember 2021 Donnerstag-Sonntag 10-18 Uhr, Montag-Mittwoch geschlossen

Bauernadvent Glanegg

Am Fuße des Untersbergs und inmitten des historischen Mayr-Melnhofschen Gutshofs findet man mit dem Bauernmarkt Glanegg einen wahren Geheimtipp unter den Salzburger Adventmärkten. Hier dreht sich alles um Wild, Holz und Weihnachtsstimmung pur. Bauernadvent Glanegg, Schloß Glanegg, Grödig / Glanegg  5082 Salzburg  27. November – 12. Dezember 2021 Samstag und Sonntag 14-18 Uhr

Adventveranstaltungen in der Mozartstadt

Der Bummel über einen der Salzburger Weihnachtsmärkte ist die perfekte Einstimmung auf den Besuch eines Adventkonzerts! Eine der bekanntesten Veranstaltungen ist das Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus, das zum 75 Mal dieses Jahr von 26.11. bis 12. Dezember 2021 stattfindet. Mit über 150 Sängern, Musikanten, Schauspielern und Hirtenkindern wird das adventliche Geschehen aus einer neuen Perspektive betrachtet. Fürchte dich nicht Dieses Salzburger Jubiläums-Adventsingens führt uns gedanklich zurück in die Zeit um Christi Geburt. Wir schreiben das Jahr 3760 nach jüdischer Zeitrechnung. Der bei den Hirten am Feld lebende Rabbi Jakob erzählt von einer Verheißung des Propheten Jesaja, der da sprach: „Fürchte dich nicht…“! .Freitag 19:30 Uhr, Samstag und Sonntag 14:00 und 17:00 Uhr www.salzburgeradventsingen.at

Die Stadtpfarrkirche St. Andrä am Mirabellplatz bildet von 27.11.-12.12.2021 den andachtsvollen Rahmen für den Original Salzburger Advent ®. Das Programm hat den Titel „Alle Jahre wieder…“ – denn seit 30 Jahren findet er statt, heute gib es 15 Termine von Samstag, 27. November bis Sonntag, 12. Dezember 2021. Was 1991 als unscheinbare Veranstaltung mit knapp 400 Besuchern in der Salzburger Kollegienkirche begann, hat sich zu einem Kulturereignis von hoher musikalischer und künstlerischer Qualität entwickelt.

Der konsequente Weg mit eigener Musik- und Textgestaltung hat sich erfolgreich durchgesetzt. Dafür sei dem Ensemble und vor allem dem treuen Publikum – ALLE  JAHRE  WIEDER – aufrichtig Dank gesagt!

Durch die Verbindung mit traditionellem Liedgut und der Neuinterpretation echter adventlicher Volksmusik hat sich eine ganz besondere Mischung entwickelt, welche Jahr für Jahr unsere Besucher tief berührt

Samstag, 27. November 2021: um 16.00 (Premiere) und 18.30 Uhr
Sonntag, 28. November 2021: um 16.00 Uhr und 18:30 Uhr

Freitag, 03. Dezember 2021: um 18.30 Uhr
Samstag, 04. Dezember 2021: um 16.00 und 18.30 Uhr
Sonntag, 05. Dezember 2021: um 16.00 und 18.30 Uhr

Mittwoch, 08. Dezember 2021: um 16.00 Uhr

Freitag, 10. Dezember 2021: um 18.30 Uhr
Samstag, 11. Dezember 2021: um 16.00 und 18.30 Uhr
Sonntag, 12. Dezember 2021: um 16.00 und 18.30 Uhr

www.salzburgeradvent.at 

Klassische Musik in Kombination mit Volksmusik und adventlichen Weisen bieten die stimmungsvollen Adventkonzerte im Burgsaal der Festung Hohensalzburg (30. November bis 24. Dezember 2017) , die Adventkonzerte im Romanischen Saal der Erzabtei St. Peter (01. bis 23. Dezember 2017) sowie die nunmehr 30. Salzburger Adventserenaden im Gotischen Saal der Kirche St. Blasius (02. bis 23. Dezember 2017).

www.salzburghighlights.at, www.nachmittagskonzerte.at & www.adventserenaden.at

Zur Krippe her kommet…

Im Advent ist Salzburg die Bühne für zahlreiche Krippen- und Weihnachtsausstellungen. In allen Stadtkirchen sind zur Weihnachtszeit wunderschöne alpenländische, teilweise über 200 Jahre alte Weihnachtskrippen bei freiem Eintritt zu bestaunen: im Salzburger Dom etwa die Krippe eines Tiroler Künstlers aus dem Jahr 1870 (18.11.-2.2.)und in der Franziskanerkirche eine Barockkrippe aus ca. 1790 (24.12.-2.2.). Der Salzburger Christkindlmarkt stellt am Residenzplatz Weihnachtskrippen aus Stadt und Land Salzburg aus. www.christkindlmarkt.co.at

Das Dommuseum im DomQuartier Salzburg zeigt vom Samstag, 20.11.2021 bis Sonntag, 09.01.2021 eine Sonderausstellung . Freuet euch sehr! heißt es in einem Adventlied zum bevorstehenden Geburtstagsfest des Erlösers. Alljährlich bereitet es Freude, sich in die Weihnachtsgeschichte mittels Hirtenspielen, Krippen und anderen Werken der bildenden Kunst zu vertiefen. Sie machen das Weihnachtsereignis zu einem sinnlichen Erlebnis mit Details, die man in den knappen Berichten der Evangelisten Matthäus und Lukas vergeblich sucht. Der Stall von Bethlehem, Ochs und Esel und die Könige aus drei Kontinenten sind Beispiele liebgewordener Ausschmückungen und Interpretationen. Die Ausstellung im Dommuseum (Südoratorium) erzählt anhand von Bildern und Skulpturen die Weihnachtsgeschichte von der Verkündigung bis zur Flucht nach Ägypten und Darbringung im Tempel.

www.domquartier.at & www.salzburgmuseum.at

Schaurig-schönes Brauchtum

Im in der kalten Jahreszeit treiben in ganz Salzburg unheimliche Gestalten, die Krampusse und Perchten, ihr Unwesen. In zottelige Tierfelle gehüllt, mit furchterregenden Masken, schweren Glocken, in der Hand Ruten oder Tierschweife, laufen sie durch die Gassen der Stadt. Verschiedene Passen (= Krampus- und Perchtengruppen) machen sich ein Vergnügen daraus, in der Altstadt die Passanten zu erschrecken. Dabei gilt es zwischen Krampus und Percht zu unterscheiden: Der Krampus ist der Begleiter des Heiligen Nikolaus und traditionell mit roter Gesichtsmaske, schwarzem Fell, Ketten und einer Rute bis zum 6. Dezember, dem Nikolaustag, anzutreffen.

Perchten wiederum sind mystische Gestalten, die den Winter sowie das Böse austreiben sollen. Sie werden in „Schönperchten“ und teuflische „Schiarchperchten“ unterschieden. Letztere tragen aufwändige, selbst geschnitzte Masken und Tierfelle in allen Farben.

Ein Besuch der Perchten wird als glücksbringendes Omen gesehen, während der Krampus gerade bei Kindern eher kein Sympathieträger ist. Zu den beliebtesten Krampus- und Perchtenläufen in der Stadt Salzburg zählen der Krampuslauf der Grödiger Krampusse am 03.12.2021 um 17.30 Uhr und der Krampuslauf der Salzburger Falkenpass am 5.12.2021 ab 17.30 Uhr (Festspielhaus – Bürgerspitalplatz – Getreidegasse – Alter Markt – Sigmund-Haffner-Gasse – Festspielhaus) und am Salzburger Christkindlmarkt der Lauf der Krampusse am 05.12.2021, sowie der Nikolo- und Kinderkrampuslauf am 6. Dezember 2021. www.salzburg.info/advent

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.