Schlagwort-Archive: Großglockner

Hohe Tauern Card: Die 160 besten Ausflugsziele im Salzburger Land


Seit drei Jahren gibt es die Hohe Tauern Card in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Urlauber können mit ihr das ganze Salzburger Land in die Tasche stecken: Sie berechtigt nämlich zum Gratiseintritt bei 160 Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen – vom Badesee in Uttendorf bis zum Bogendorf in Stuhlfelden, von den Hochalmbahnen Rauris bis zur WasserWunderWelt in Krimml.

Selbstredend sind die „Hot Spots“ der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern mit der Hohe Tauern Card vereint, wie das Nationalparkzentrum Hohe Tauern in Mittersill, die Nationalparkausstellung „Smaragde & Kristalle“ in Bramberg und das Nationalparkhaus „Könige der Lüfte“ in Rauris. Auch die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele rund um den Großglockner sind mit ihr gratis, darunter die Großglockner Hochalpenstraße, die SLB Pinzgauer Lokalbahn oder etwa der Wild- & Freizeitpark Fusch-Ferleiten.

 

In Summe bringt die Hohe Tauern Card 46 Strand-, Hallen- und Erlebnisbäder, Thermen, Museen und Ausstellungen, Schaubergwerke, Sommerrodelbahnen, Busse, Schiffe und 24 Bergbahnen auf ihr handliches Scheckkartenformat.

Zusätzlich gibt es bei 14 Bonuspartnern Ermäßigungen für Hohe-Tauern-Card-Inhaber, etwa bei den Hochgebirgsstauseen in Kaprun, der Gipfelwelt 3000 am Kitzsteinhorn oder der Panoramabahn Kitzbüheler Alpen. Ab dem dritten Kind zwischen sechs und fünfzehn Jahren einer Familie ist die Hohe Tauern Card gratis.

 

Hohe Tauern Card (gültig bis 26.10.12)

6-Tages-Karte: Erw. 46 Euro, Ki. 23 Euro

12-Tages-Karte: Erw. 55 Euro, Ki. 27,50 Euro

über 160 Attraktionen und Sehenswürdigkeiten im gesamten Salzburger Land

Quelle: MK /V.Haas

Bergkristall vom Großglockner für den Dalai Lama

Verabschiedung des Dalai Lama nach seinem Salzburg Besuch am Flughafen durch Landeshauptmannstellvertreter Wilfried Haslauer. Foto: Franz Neumayr
Verabschiedung des Dalai Lama nach seinem Salzburg Besuch am Flughafen durch Landeshauptmannstellvertreter Wilfried Haslauer. Foto: Franz Neumayr

Der Dalai Lama ist ein Mann der für Dialog, Gewaltfreiheit und Frieden steht. Als Aufsichtsratsvorsitzender der Großglockner Hochalpenstraße habe ich die Gelegenheit genutzt und ihn heute auf die Franz-Josefs-Höhe am Großglockner eingeladen. Ich hoffe sehr, dass sich dieser Termin in absehbarer Zeit einrichten lässt„, sagte Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer  am 22. Mai 2012, bei der Verabschiedung des Dalai Lama am Salzburg Airport.

Mit dem Großglockner verbindet die Tibeter eine besondere Beziehung, ist doch der höchste Berg Österreichs vor rund 15 Jahren von einem Bischof der Tibeter zum Bruderberg des Kailash (übersetzt: leuchtender Kristall) geweiht worden.

Passend dazu überreichte Landeshauptmann-Stellvertreter Wilfried Haslauer einen in Holz gefassten Bergkristall mit folgender Inschrift:

To His Holiness the 14th Dalai Lama!

The Austrian highest mountain, the Großglockner in the heart of the „Hohe Tauern Nationalpark“ is sending this shiny Mountain Crystal from the Großglockner Region to its brother – the holy moutain Kailash!

Please accept our sincere good wishes!“

Hochalpines Muttertags-Erlebnis auf der Großglockner Hochalpenstraße

Krönen Sie Ihren Muttertagsausflug am Sonntag, 13. Mai 2012 mit einem kleinen Einkaufsbummel in den Glockner-Shops entlang der Großglockner Hochalpenstraße. Alle Frauen erhalten 10 % Rabatt auf ihre Einkäufe (Waren, Speisen und Getränke) in allen Glockner-Shops.

Die Großglockner Hochalpenstraße zählt zu den faszinierendsten Panoramastraßen Europas und führt auf 48 Kilometern mitten hinein in den Nationalpark Hohe Tauern. Hoch über dem Pasterzengletscher scheint der Großglockner zum Greifen nah. Wechselnde Ausstellungen, Themenwege, Kinderspielplätze und grandiose Aussichten versprechen einen unvergesslichen Tag.

Den eigenen Rhythmus finden: Ritzenhof Hotel und Spa am See in Saalfelden

 

Ritzenhof Hoel & Spa am See

Mit viel Herz ist dieses Hotel geführt: der handgeschriebene Willkommensgruß ist nur ein kleines von vielen Details, die in Summe dieses liebevollst geführte Hotel zu einem echten Ausreißer in seiner Kategorie macht und nahelegt, dass die 16.000 Einwohner Stadt Saalfelden im Pinzgauer Saalachtal (Salzburger Land) durchaus nicht nur die Kreuzung zwischen den Bundesstraßen 311 und 164 sein muss, die man auf dem Weg zu anderen Destinationen durchrauscht.

Martina und Hannes Riedlsperger stehen hinter diesem ausgewogenen neuen Hotel-Konzept. Sechs Monate war das Haus in Saalfelden komplett geschlossen, dann präsentierten man im Oktober 2010 den neuen Ritzenhof – Hotel und Spa am See als Vier-Sterne-Resort mit Anbau und gesundheitsförderndem Konzept.

Wenige Monate später wurde das Haus mit 73 Zimmern und Suiten (zwischen 25 und 79 Quadratmeter), vier Restaurants, einer Lounge und Bar, zwei Seminarräumen sowie einem Beauty- und Wellnessbereich mit direktem Zugang zum malerischen Ritzensee als mit der Hotelklassifizierung Vier-Sterne-Superior klassifiziert.

Ein zeitgemäßes Design mit regionaler Couleur, klaren Linien, hellen Lichtquellen und naturnahen Farben prägt das moderne Interieur und schafft ein Ambiente zum Ankommen, Genießen und Erholen.

Ausgestattet sind die Zimmer und Suiten mit modernstem Komfort, darunter Flachbildfernseher in den neuen Zimmer, Safe und kostenlosem, im Übrigen lobenswert schnellen W-LAN Internetzugang.

Weitere Infos unter http://www.ganz-muenchen.de/tourist/reisen/reiseziele/oesterreich/ferienregion/salzburg/saalfelden/hotels/ritzenhof_hotel_und_spa/info.html

Ritzenhof
 Hotel und Spa am See


Hannes und Martina Riedlsperger

Ritzenseestr. 33

A-5760 Saalfelden

Tel.: +43/(0)6582 73806

www.ritzenhof.at

info@ritzenhof.at