Schlagwort-Archive: Hotel

Salzburger Festspiele – Society-Ladies im Schmuck-Fieber beim Knauf Jewels Cocktail

Diamonds are a girl’s best friend. Das gilt auch für die Salzburger Festspiele. Und so kamen die Damen wieder sehr zahlreich in die Getreidegasse zum sommerlichen „Knauf Jewels Cocktail“ in das Luxury Hotel Goldener Hirsch.

Natalie Knauf, Mode-Designerin Susanne Wiebe beim Knauf Jewels Cocktail (©Foto: Wild Foto)
Natalie Knauf, Mode-Designerin Susanne Wiebe beim Knauf Jewels Cocktail (©Foto: Wild Foto)

Auch in diesem Jahr hatte Schmuck-Lady Natalie Knauf in das Traditionshotel in der Altstadt, unweit des Festspielhauses geladen, um den Gästen ihre neuesten Kreationen zu präsentieren. Denn kostbarer Schmuck darf bei den Festspielen genauso wenig fehlen wie die große Abendrobe…

Bei der schmucken Veranstaltung konnte sie auch wieder zahlreiche prominente Gäste begrüßen, darunter Sopranistin Anna Maria Kaufmann, Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz, Filmproduzentin Ankie Lau, die Mode-Designerinnen Susanne Wiebe und Christina Duxa und die österreichische Unternehmerin Katharina Quehenberger.

Und diese konnten in den Vitrinen bei Champagner und österreichischen Schmankerln die Must Haves für Ohr, Hals und Handgelenk bewundern.
Jede Frau liebt Schmuck, ich auch. Deshalb freue ich mich sehr darüber, heute hier dabei zu sein“, so Anna-Maria Kaufmann, die eigens aus München gekommen war.

Von dort ist es ja zum Glück nicht weit nach Salzburg. Die Festspiele stehen für Glamour, und da gehört schöner Schmuck natürlich dazu. Und hier darf man ihn auch tragen und zeigen. Ich freue mich, dass ich es heute endlich nach Salzburg zu den Festspielen geschafft habe.

Die „Zauberflöte“ habe ich mir schon im Fernsehen angeschaut, eine sehr interessante und moderne Interpretation. Die Salzburger Festspiele sind ein Gesamtkunstwerk.

Die Musik ist natürlich die Nummer 1, aber es geht auch um die Regie und um Schauspiel. Es ist einfach ein großes Ereignis hier zu sein.“

Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz freute sich nicht nur über die Schmuckstücke, sondern auch auf den Opernbesuch am Abend. „L’Italiana in Algeri“ von Rossini: „Abendland und Morgenland treffen sich in beschwingter Heiterkeit und Leichtigkeit bei dieser Oper von Rossini, so mögen wir es. Besonders freue ich mich auf die Starsopranistin Cecilia Bartoli in der Rolle der temperamentvollen Isabella. Das ist wirklich Operngenuss auf höchstem Niveau und dieser Tag in der Zauberstadt Salzburg ein Hochgenuss.“

Ich wollte eigentlich Opernsängerin werden, deshalb liebe ich die Festspiele“, so Filmproduzentin Ankie Lau. „Und in Sachen Schmuck mag ich vor allem Stücke mit Edelsteinen, da die Steine eine besondere Magie haben.

Schmuckstück
Schmuckstück

Objekte der Begierde bei den Ladies waren vor allem traumhafte, kostbare Rubin-Quastenohrringe. Kostenpunkt der Unikate: 15.000 Euro. „Wir haben diese Stücke eigens für die diesjährigen Salzburger Festspiele kreiert. Sie wurden aus speziell selektierten 80 Karat Rubinkugeln und aus 18 Karat Gold hergestellt und ein Eyecatcher bei jedem Festspiel-Outfit. Bei all unseren Schmuckstücken handelt es sich um individuell angefertigte Unikate“, so Natalie Knauf, die die Gäste im feschen Dirndl begrüßte.

Für uns hat dieser Cocktail eine feste Tradition. Er findet alljährlich zu den Festspielen an Ostern und im Sommer statt und dieses Mal bereits zum zehnten Mal. Für uns sind die Salzburger Festspiele perfekt, denn hier treffen sich jedes Jahr hochkarätige Gäste. Und zu einer edlen Abendrobe darf natürlich auch der passende Schmuck nicht fehlen.“

Sophranistin Anna Maria Kaufmann, Designerin Christina Duxa, Filmproduzentin Ankie Lau (©Foto: Wild Foto)
Sopranistin Anna Maria Kaufmann, Designerin Christina Duxa, Filmproduzentin Ankie Lau (©Foto: Wild Foto)

Für mich als Kreative ist Salzburg, gerade zur Festspielzeit, ein Ort der Inspiration. Die elegant gekleideten Damen, gepaart mit dem passenden Schmuck, dienen als Musen für nachfolgende Kollektionen“, so Christina Duxa. „Und natürlich sind die Festspiele auch immer ein musikalisches Highlight.“

Noch bis zum 14. August 2018 können die Schmuckstücke im Pop-Up-Store im Hotel Goldener Hirsch bewundert werden.

Beim Auftakt dabei: Elena Kappelhoff-Wulff (Mutter von Nathalie Knauf), PR-Lady Annette Zierer (hatte die Veranstaltung organisiert), Wolfgang Putz (Direktor Goldener Hirsch), Stefan Kirsch (Direktor Berenberg Bank AG Schweiz), uvm.

T: Andrea Vodermayr

Merken

Merken

Salzburg: Wiedereröffnung Hotel Stein unter neuem Leitgedanken 

Hotel Stein

Das bekannte Hotel Stein an der Staatsbrücke öffnete im März 2018 nach einer umfassenden Generalsanierung nun auchganz offizielle seine Pforten. Ein paar Tage ist das Haus dann schon in Betrieb, ein Pre-Opening fand am 24. Februar 2018 statt

Unter dem Motto „Salzburg meets Venice“ spannen die Eigentümer des Hauses einen Bogen zwischen den beiden Städten, der bis in die Zeit der Fürsterzbischöfe zurückreicht. Die Farbe Blau wurde als dominantes Stilmittel der Innenraumgestaltung gewählt und soll das Blau der Lagune und das Blau des Himmels spiegeln.

Speziell angefertigte Leuchten einer venezianischen Glasmanufaktur sowie Werke des in Salzburg ansässigen Fotografen Luigi Caputo und der österreichischen Künstlerin Brigitte Kowanz sorgen für eine stimmige Symbiose von moderner Kunst und zeitgenössischem Design.

Der neue Spa-Bereich und der Fitnessraum bieten den idealen Ausgleich zum Sightseeing. Kulinarisch bietet das Hotel Stein ab März 2018 neben der neuen Rooftop Bar „Seven Senses“ (mit fantastischem Panoramablick vom 7. Stock über die Salzburger Altstadt , www.7-senses.at ) mit dem „Green Vanilla“ im Erdgeschoss (Eingang Steingasse), eine spannende Mischung aus Bäckerei, Trendfood Lokal und Food Market und die die Möglichkeit, frisches und regionales Essen vor Ort zu genießen oder mit nach Hause zu nehmen. 

Am 02.03.2018 gab es zum AUftakt die Möglichkeit, an Guided Tours durch das Haus zu jeder halben und vollen Stunde, statt. Dafür muss man sich aber vorher telefonisch unter 0662 8072-3323 anmelden.

HOTEL STEIN SALZBURG
Giselakai 3-5
5020 Salzburg
Österreich

www.hotelstein.at

Alpin Juwel: Promis eröffneten die Ski-Saison in Saalbach-Hinterglemm vom 11.-13.12.2016

Verena Wriedt mit Mann Thomas Schubert 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) G. Nitschke/ BrauerPhotos
Verena Wriedt mit Mann Thomas Schubert 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 

Vorweihnachtsstress – und tschüss! Zahlreiche VIPs zog es Mitte Dezember, mitten im hektischen Adventstrubel, in die Berge. Nicht in den Schicki Micki Hot Spot Kitzbühel, sondern nach Saalbach-Hinterglemm.

Dort feierte das Wellness- und Sporthotel „Alpin Juwel“ feierte sein vierjähriges Bestehen und hatte dazu auch zahlreiche VIPs zum großen Jubiläumswochenende eingeladen.

Die Gastgeber, die Hotel-Inhaber Maria Wolf und Alexander Schwabl mit Lebensgefährtin Tamara Pülzl, konnten gemeinsam mit der Naturkosmetikmarke „Regulat Beauty“ VIPs wie die Moderatorinnen Alexandra Polzin und Verena Wriedt sowie Mode-Designerin Sonja Kiefer im Hotel-Juwel begrüßen.

Anstatt Geschenke shoppen in den überfüllten Kaufhäusern der Großstadt stand für die Promis Relaxen im Spa, die erste Skitour der Saison auf noch nicht überfüllten Pisten und viel frische Berglufttanken auf dem Programm.

Auch das Feiern kam aber nicht zu kurz: Highlight war die große Geburtstagsparty am Montagabend mit Live-Musik und einem mehrgängigen Schlemmer-Menü.

Alexandra Polzin 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) G. Nitschke/ BrauerPhotos
Alexandra Polzin 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) G. Nitschke/ BrauerPhotos

Moderatorin Alexandra Polzin genoss das Wochenende mit ihrem Ehemann, Sport-Moderator Gerhard Leinauer. Zum Welcome Abend kam die gebürtige Berlinerin in Tracht: „Wir sind schon zum vierten Mal hier und haben auch schon die Eröffnung mitgefeiert“, erzählte sie.

Gerhard war ganz heiß aufs Skifahren, ich hingegen erhole mich lieber im Spa. Das Jahr war stressig genug und für mich gibt es nichts Schöneres, als eine schöne Massage zu genießen. Weihnachten sind wir wieder Hause in München. Die Familie kommt aus allen Ecken Deutschlands: aus Berlin, Augsburg und vom Bodensee.

Ich muss allerdings an Heiligabend für meinen Shoppingsender moderieren. Pünktlich zum Abendessen bin ich aber wieder daheim. Die Gans macht dieses Mal eben mein Mann allein. Hoffentlich wird sie gut ohne mich. Wir schenken dieses Jahr auch erstmals Glühwein vor unserer Tür für unsere Nachbarn aus – von unserem Bus aus. Der hat nämlich einen Kochherd.

Verena Wriedt mit Alexandra Polzin und Grazia Stallone (Regulat Beauty), Maria Wolf, Alexander Wolf Schwabl (Alpin Juwel) und Sonja Kiefer und Freund Cedric Schwarz 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) Goran Nitschke/ BrauerPhotos/ BrauerPhotos
Verena Wriedt mit Alexandra Polzin und Grazia Stallone (Regulat Beauty), Maria Wolf, Alexander Wolf Schwabl (Alpin Juwel) und Sonja Kiefer und Freund Cedric Schwarz 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 

Für sie war auch im Wellness-Urlaub ein bisschen Arbeit angesagt angesagt: Sie hielt am Gala-Abend einen Vortrag über den Zauberdrink Regulatpro Hyaluron von Regulat Beauty: „Schönheit zum Trinken, was gibt es für uns Frauen Schöneres?“, lachte sie.

Ich bin seit diesem Jahr Botschafterin für die Naturkosmetikfirma und liebe die Cremes, aber vor allem auch den Anti-Aging Drink. Schluck für Schluck jünger aussehen – wer träumt nicht davon? Es steckt null Chemie drin, sondern nur natürliche Zutaten. Ich muss nur aufpassen, dass mein Mann mir nicht alle Fläschchen wegtrinkt“, lachte sie.

Designerin Sonja Kiefer genoss das Weekend mit ihrem Lebensgefährten Cedric Schwarz – und wedelte mit ihm die verschneiten Pisten hinunter: „Das ist unser erster Skitag in dieser Saison. Ich komme schon zum viertel Mal ins Alpin Juwel, immer vor Weihnachten, jetzt erstmals mit Cedric. Es ist eine wunderbare Gelegenheit, kurz vor dem Weihnachts-Countdown noch einmal zu entspannen“.

Auch Weihnachten feiern die beiden zusammen: „Wir feiern mit unseren Kindern,

Alexander Wolf Schwabl (Alpin Juwel) mit Freundin Tamara Pülzl und Alexandra Polzin und Mann Gerhard Leinauer, Sonja Kiefer und Freund Cedric Schwarz mit Verena Wriedt mit Mann Thomas Schubert, Grazia Stallone (Regulat Beauty) und Gäste 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) G. Nitschke/ BrauerPhotos
Alexander Wolf Schwabl (Alpin Juwel) mit Freundin Tamara Pülzl und Alexandra Polzin und Mann Gerhard Leinauer, Sonja Kiefer und Freund Cedric Schwarz mit Verena Wriedt mit Mann Thomas Schubert, Grazia Stallone (Regulat Beauty) und Gäste 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) G. Nitschke/ BrauerPhotos

meinen Eltern und der Familie meiner Schwester bei mir zu Hause.“

Am Herd stehen muss keiner: „Ich bestelle immer Gans in der „Grünwalder Einkehr“, das ist superpraktisch: Man gibt die Töpfe ab und schiebt alles kurz vor Beginn noch einmal kurz in den Ofen. Sieht aus wie selbst gemacht! Ich bin nun einmal eine furchtbar schlechte Köchin, dafür lege ich den Schwerpunkt aufs Dekorieren.“

Auch sie hing schon morgens an der Flasche. Nicht an der Weinflasche versteht sich!

Sie gönnte sich zum Frühstück einen Schluck des leckeren Beauty-Drinks. „Schmeckt total lecker und eine tolle Alternative zur Creme“, lobte sie.

Beim zünftigen „Pinzgauerabend“ hatten die Gäste die Gelegenheit, die Tracht auszuführen. Selbst Wahl-Berlinerin Verena Wriedt hatte sich an den Dresscode gehalten.

Sie kam mit ihrem Mann Thomas Schubert aus der deutschen Bundeshauptstadt – und die beiden genossen ein romantisches und kinderfreies Wochenende: „Wir sind zum ersten Mal hier im Alpin Juwel und total begeistert. Ich friere eigentlich nicht gerne, denn ich bin ein Tropenkind und auf den Philippinen aufgewachsen. Aber mein Mann ist ein begeisterter Snowboarder und wollte unbedingt hierher. Unser Sohn Lio ist zu Hause bei der Nanny. Weihnachten feiern wir natürlich alle gemeinsam. In der Sonne, in unserem Ferienhaus auf Ibiza. Danach geht es für mich drei Wochen zum Arbeiten nach Alicante, es werden also durch und durch spanische Weihnachten. Deswegen freue ich mich, dass ich jetzt noch einmal Berge und Schnee genießen darf.“

Langweilig wurde es nicht an diesem Wochenende. Die Gastgeber Alexander Schwabl und Tamara Pülzl (freuen sich auf ihr erstes Kind: „Geburtstermin ist in zehn Tagen“) hatten sich einiges für ihre Gäste ausgedacht.

Sonja Kiefer und Freund Cedric Schwarz 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) Goran Nitschke/ BrauerPhotos/ BrauerPhotos
Sonja Kiefer und Freund Cedric Schwarz 4. Geburtstag Hotel Alpin Juwel, Start der Wintersaison in Saalbach Hinterglemm, Österreich am 12.12.2016 Foto / (c) Goran Nitschke/ BrauerPhotos/

Auf dem Programm standen Maroni-Essen am Feuerring und Apres-Ski-Gaudi auf der Dachterrasse und zum Abschluss auch ein zünftiges Weißwurstfrühstück.

Fit und bestens erholt begaben sich dann alle wieder Richtung Heimat und zurück in den Weihnachtstrubel….

Außerdem dabei: Grazia Stallone (PR-Lady Regulat Beauty), Winzer Robert Keringer.

Hotel Alpin Juwel
Haidweg 357
5754 Saalbach
Tel.: +43/(0) 6541 72260

www.alpinjuwel.at

Text: Andrea Vodermayr, Fotos / (c) Goran Nitschke/ BrauerPhotos/ BrauerPhotos

Alpin Juwel in Saalbach-Hinterglemm: Grand Opening am 14.12.2012 mit prominenten Gästen

Couture Modenschau von Designer Kay Rainer beim Grand Opening des Hotel Alpin Juwel in Hinterglemm (©Foto: Martin Schmitz)
Couture Modenschau von Designer Kay Rainer beim Grand Opening des Hotel Alpin Juwel in Hinterglemm (©Foto: Martin Schmitz)

Am 12.12.12 um 12.12 Uhr eröffneten Maria Wolf und ihr Sohn Alexander Schwabl in Hinterglemm, mit dem Hotel ALPIN JUWEL ein innovativ-stylisches 4-Sterne Superior Hotel mitten im Skicircus Saalbach-Hinterglemm.

Eine der lässigsten Hoteleröffnungen seit langer Zeit wurde u.a. mit einem mehrtägigen Opening Event gefeiert, an dessen Höhepunkt das Grand Opening am 14.12.2012 stand, moderiert von Anja Bauer (u.a. TAFF Pro Sieben).

Ein Abend mit Höhepunkten wie einer Designer Modenschau des Designer & Stylisten Kay Rainer (www.kayrainer.com), die eröffnet wurde von der New Yorker Primaballerina Jessica Mezey (musste am Folgetag gleich zurück nach Düsseldorf, wo sie aktuell ein Engagement hat, jessicamezey.com) und einer Dirndl Modenschau des neuen Labels Munich Couture Dirndl von Sabine Emmerich und Birgit Fischer-Höper.

Unten spielten später am Abend noch in der Juwel Alm die FOOZOOs aus München, alternativ und auch nicht schlecht im Empfangsbereich der Salzburger DJ Noel (www.dj-noel.com), begleitet vom Saxophonisten NDC, der House Music mit coolem, funkigen Saxophon Sound machte, worüber sich prominenten Gäste wie Schauspielerin Veronika von Quast, die mit Sohn Philipp von Quast und Schauspielerin Angela Wiederhut angereist war, Modelagent Payman Amin, Moderatorin Alexandra Polzin (www.alexandrapolzin.de) mit ihrem Verlobten, Moderator Gerhard Leinauer (www.gerhardleinauer.de) angereist war, die New Yorker Primaballerina Jessica Mezey (musste am Folgetag gleich zurück nach Düsseldorf, wo sie aktuell ein Engagement hat, jessicamezey.com), Sänger und Schauspieler Daniel Aminati (www.danielaminati.de), Schauspieler Stephan Käfer, Moderatorin Uschi Dämmrich von Luttitz (www.uschi-daemmrich-von-luttitz.de) und viele andere erfreuten, die hier gleich auch einmal einige den neuen Suiten besichtigen konnten und später am Abend die Aussicht auf eine großes Feuerwerk auf der 800qm Dachterrasse genossen.

Fotogalerie Alpin Juwel Ankunft der Grand Opening Gäste 14.12.2012, Teil 12,(©Fotos: Martin Schmitz)

Fotogalerie Alpin Juwel Kay Rainer Modenschau 14.12.2012, Teil 1234,(©Fotos: Martin Schmitz)
Fotogalerie Alpin Juwel Munich Couture Dirndlschau 14.12.2012, Teil 123(©Fotos: Martin Schmitz)

neu: Hotel Alpin Juwel in Hinerglemm (Foto: Martin Schmitz)
neu: Hotel Alpin Juwel in Hinterglemm (Foto: Martin Schmitz)

 

Jubiläum beim Hubertushof Anif: 30 Jahre Tagen und Schlafen

Tagen in familiärer Atmosphäre – das ist seit 30 Jahren das Motto des Jubilars, des Hubertushofs in Anif bei Salzburg. Anlässlich dieses Jubiläums wurde das 4-Sterne-Tagungs- und Urlaubshotel renoviert und modernisiert. Mit einem Mix aus Tradition und Lifestyle starten Max Leikermoser und sein Team in die Zukunft.

„30 Jahre Hubertushof ist das Ergebnis einer sehr guten Zusammenarbeit mit unseren Gästen und Partnern und natürlich unserem Team. Rund zwei Drittel unserer 48 Mitarbeiter sind bereits seit vielen Jahren mit unserem Betrieb verbunden“, freut sich Max Leikermoser, Geschäftsführer des Hubertushofs, über die Treue seiner Gäste und Mitarbeiter. Diese Verbundenheit und die familiäre Atmosphäre schätzen auch die Gäste und Partner des 1982 eröffneten Privathotels. Dazu zählen der ÖFB sowie österreichische Fußballclubs, namhafte Unternehmer und zahlreiche Festspielgäste. „Die Familie Leikermoser und ihr Hubertushof stehen seit Generationen für höchste Gastlichkeit, Tradition und Innovation. Wir gratulieren sehr herzlich zum 30-jährigen Bestandsjubiläum“, so Gerhard Leitner, Verkaufsdirektor der Brauunion und langjähriger Partner des Hotels.

Das Hotel mit Schwerpunkt „Tagung und Seminar“ hat einen Anteil von 70 Prozent im Tagungs- und Businessbereich. Weiters verzeichnet der Hubertushof an Werktagen täglich zwischen 80 und 150 Tagungs- und Restaurantgäste. Für das aktuelle Jahr zeigt sich Max Leikermoser ebenfalls zuversichtlich. Mit sieben großzügigen Tagungsräumen, ausgestattet mit modernster Technik, bietet das Hotel Seminarräumlichkeiten für bis zu 100 Personen.

Mit neuem Look in die Zukunft

Unter dem Motto „Tradition trifft Lifestyle“ stand die Renovierung und Neugestaltung des Hubertushof im Sommer 2012. In gut drei Wochen wurden die 18 Zimmer im ersten Stock komplett saniert. Die Zimmer und Suiten wurden mit Möbeln aus Roseneiche und anderen hochwertigen Naturmaterialien eingerichtet. Zudem wurden die sieben Tagungsräume mit neuester Seminartechnik ausgestattet. In einigen Seminarräumen wurde eine Klimaanlage installiert sowie neue Fenster eingebaut. Zuvor wurde die großzügige Terrasse neu gestaltet und eine Lounge im Park des Hotels aufgestellt.

Ausgezeichnete Küche

Spezialitäten aus Österreich stehen bereits seit der Eröffnung des Restaurants durch Max Leikermoser ganz oben auf der Speisekarte. Für die hervorragende Küche wurde dem Hubertushof 2012 erneut eine Haube des Restaurantführers Gault Millau verliehen. Die Zubereitung mit Produkten aus dem umliegenden Regionen wurde zudem mit dem AMA-Gastrosiegel ausgezeichnet. Mit diesem Gütesiegel bleibt die Herkunft der Lebensmittel für die Gäste nachvollziehbar. Der Beitritt zur Genussregion Österreich ist ein weiteres Bekenntnis zu heimischen Produkten. „Wir setzen auf die Philosophie regionale und saisonale Gerichte anzubieten. Die wiederholten Auszeichnungen bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, zeigt sich Max Leikermoser zufrieden.

Hauseigene Vinothek

Die hauseigene Vinothek bietet den Gästen des Hauses rund 200 ausgewählte Wein- und Champagnersorten. Unter den erlesenen Weinen befinden sich auch Raritäten aus renommierten Weingütern wie der Barolo Bussia, Jahrgang 1999, aus Piemont oder der französische Chateau Ducru-Beaucaillou, Jahrgang 1986. Für die beeindruckende Auswahl an erstklassigen Weinen und die jahrelange Erfahrung wurde Hotelchef Max Leikermoser zum Weinwirt des Jahres 2009 gewählt.

Die Erfolgsgeschichte: 30 Jahre Tagen und Schlafen

Die Geschichte des Hubertushofs geht bereits bis 1960 zurück. Damals führten Franz und Herta Leikermoser eine Pension. 1982 wurde die Pension umgebaut und als Hotel Hubertushof mit 67 Zimmern und vier Tagungsräumen eröffnet. 12 Jahre später übergaben Franz und Herta Leikermoser den Betrieb an Sohn Max. Unter dessen Leitung wurde 1998 das Dachgeschoss ausgebaut und der Betrieb um acht Zimmer erweitert. 2003 folgte darauf der Zubau mit weiteren Zimmern sowie dem großen Tagungsraum. Die einzelnen Stockwerke wurden in den vergangenen Jahren regelmäßig renoviert. Zum 30-jährigen Bestehen wurde 2012 der erste Stock modernisiert. Für die Leitung der Umbauarbeiten zeichneten Max Leikermoser und seine Lebensgefährtin Heidrun Harml verantwortlich.Quelle: Pressemitteilung

Den eigenen Rhythmus finden: Ritzenhof Hotel und Spa am See in Saalfelden

 

Ritzenhof Hoel & Spa am See

Mit viel Herz ist dieses Hotel geführt: der handgeschriebene Willkommensgruß ist nur ein kleines von vielen Details, die in Summe dieses liebevollst geführte Hotel zu einem echten Ausreißer in seiner Kategorie macht und nahelegt, dass die 16.000 Einwohner Stadt Saalfelden im Pinzgauer Saalachtal (Salzburger Land) durchaus nicht nur die Kreuzung zwischen den Bundesstraßen 311 und 164 sein muss, die man auf dem Weg zu anderen Destinationen durchrauscht.

Martina und Hannes Riedlsperger stehen hinter diesem ausgewogenen neuen Hotel-Konzept. Sechs Monate war das Haus in Saalfelden komplett geschlossen, dann präsentierten man im Oktober 2010 den neuen Ritzenhof – Hotel und Spa am See als Vier-Sterne-Resort mit Anbau und gesundheitsförderndem Konzept.

Wenige Monate später wurde das Haus mit 73 Zimmern und Suiten (zwischen 25 und 79 Quadratmeter), vier Restaurants, einer Lounge und Bar, zwei Seminarräumen sowie einem Beauty- und Wellnessbereich mit direktem Zugang zum malerischen Ritzensee als mit der Hotelklassifizierung Vier-Sterne-Superior klassifiziert.

Ein zeitgemäßes Design mit regionaler Couleur, klaren Linien, hellen Lichtquellen und naturnahen Farben prägt das moderne Interieur und schafft ein Ambiente zum Ankommen, Genießen und Erholen.

Ausgestattet sind die Zimmer und Suiten mit modernstem Komfort, darunter Flachbildfernseher in den neuen Zimmer, Safe und kostenlosem, im Übrigen lobenswert schnellen W-LAN Internetzugang.

Weitere Infos unter http://www.ganz-muenchen.de/tourist/reisen/reiseziele/oesterreich/ferienregion/salzburg/saalfelden/hotels/ritzenhof_hotel_und_spa/info.html

Ritzenhof
 Hotel und Spa am See


Hannes und Martina Riedlsperger

Ritzenseestr. 33

A-5760 Saalfelden

Tel.: +43/(0)6582 73806

www.ritzenhof.at

info@ritzenhof.at

Zell am See-Kaprun Karte: heute Skispaß – morgen Strandbad im Sommer

Baden in Zell am See
Baden in Zell am See

Im Sommer 2011 öffnen sich wieder mit der Zell am See-Kaprun Karte die Türen vieler faszinierender Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote vom Gletscher auf dem Kitzsteinhorn bis zur nostalgischen Dampferfahrt auf dem Zeller See. Sie bietet glückliche Ferientage, und es gibt sie gratis beim Check-in in einem der 130 Partnerhotels.

Die ganze Familie setzt auf eine Karte. Endlich muss man sich nicht mehr entscheiden. Wollen wir auf den Berg, ins Heimatmuseum, alte Autos besichtigen oder an das Strandbad fahren? Die Zell am See-Kaprun Karte erfüllt alle Urlaubswünsche. Das kann sie auch gut, denn in dieser beliebten Ferienregion ist das Freizeitangebot außergewöhnlich vielseitig.

Da ist zum Beispiel der Zeller See, der malerisch zwischen steilen Hängen liegt. Auf der Westseite erhebt sich die Schmittenhöhe, im Winter ein populärer Skiberg, im Sommer ideal

Wanderer Schmittenhoehe
Wanderer Schmittenhoehe (Fotos: Österreich Werbung)

für eindrucksvolle Panoramawanderungen. Im Süden glänzen die Gletscher auf dem Kitzsteinhorn, wo man das ganze Jahr Pistenspaß hat.

Hier Strandleben, dort Hochgebirge. Unterschiedlichste Attraktionen und Erlebnisse sind zum Greifen nah, und der Eintritt ist mit der Karte gratis.

Wie wär’s zum Beispiel, wenn man sich vormittags auf dem Kitzsteinhorn auf die Piste begibt, einige Stunden mit eleganten Carvingschwüngen verbringt, dann nach dem Mittagessen am Strandbad am Zeller See entspannt und sich danach einen Schiffsausflug auf dem See gönnt?

Die Erwachsenen freuen sich über Ausflüge zum Schaubergwerk Leogang, zum Hochgebirgsstausee bei Kaprun oder zu den berühmten Krimmler Wasserfällen.

Für den Nachwuchs reizvoll sind natürlich Touren zu den Strandbädern, ins Hallenbad oder ein Besuch der Nationalparkwelten in Mittersill inklusive begehbaren Murmeltierbaus, 3-D-Tauernkinos und Videoflugs über den Nationalpark.

Die Zell am See-Kaprun Karte zu bekommen ist ganz einfach und kostet nichts. Wer Gast in einem der über 130 Partnerhotels ist, erhält sie gratis beim Check-in an der Rezeption. Dann warten mehr als zwei Dutzend der schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote sowie mehrere attraktive Preisnachlässe. Die Zell am See-Kaprun Karte besitzt neben all diesen Attraktionen noch einen angenehmen Nebeneffekt. Man kann die Ferien wirklich unbeschwert genießen und muss sich keine Gedanken über die Kosten und das Urlaubsbudget machen.

Spezialitäten und Besonderheiten

  • Besonders für Kinder interessant sind die Nationalparkwelten in Mittersill inklusive begehbarem Murmeltierbau, 3D-Tauernkino und Videoflug über den Nationalpark.

Informationen zur Region
www.zellamsee-kaprun.com

Urlaubsangebote
http://sommer.austria.info/urlaubsangebote.php

Hotel Sportalm: Magic Mountain Club Zauchensee feiert elfjähriges Bestehen

Hotel Sportalm Zauchensee
Hotel Sportalm Zauchensee

Gute Neuigkeiten vom Hotel Sportalm in Zauchensee für alle Sommersportfans die das gewisse „Etwas“ in ihrem Sommerurlaub noch nicht gefunden haben.

In der kommenden Sommersaison 2011 feiert der Magic Mountain Club in Zauchensee sein elfjähriges Bestehen, mit dem die Zauchensee Urlaubsregion einen neuen internationalen Standard gesetzt hat. In Kombination mit den Angeboten des Hotel Sportalm, das seit Jahren mit Begeisterung, auf höchstem Niveau und einzigartiger Betreuungsqualität geführt wird.

Sportalm Gastgeber Roland Dolschek weiß genau was seine Gäste im Hotel Sportalm mögen:“ Wir nehmen uns Zeit für unsere Gäste – Anregende Gespräche oder diskrete Zurückhaltung. Bei uns erlebet der Gast Entspannung und Erholung auf 1.350m Seehöhe, am sozusagen schönsten Ende der Welt„. Durch diese Individualität kann ein Sommerurlaub in Zauchensee nur zu einem unvergessliches Erlebnis werden.

Wie der Name „Sportalm“ schon sagt – Sport auf der Alm, und das nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer!

Ob groß oder klein, Abenteuerlust oder Verwöhnprogramm, die Magic Mountains in Zauchensee bieten garantiert für jeden etwas:

Fackelwanderungen, Heimatabende, sportliche Nachtturniere, Wanderungen, Aerobic, Basketball, Tischtennis, Badminton, Family-Tennis, Mountainbiketouren- Fahrradverleih (auch Kinderräder) nach Verfügbarkeit, Kunstrasen-Kleinfeldfußballplatz, Bogenschießstand, Kinderspielplätze sowie ein Beachvolleyballplatz, uvm…..

Eines der ständigen Highlights ist das 6-fach Trampolin!

Auch für den Wasserspaß ist in der Nähe vom Hotel Sportalm gesorgt: Direkt am Ufer des Zauchensees befindet sich die Wassersportstation mit Tretbooten, Surfbrettern, Ruderbooten, Floß und Kindersegelboten.
Weiters liegt Zauchensee ideal für viele Ausflüge in die Region (Eisriesenwelt, Krimmler Wasserfälle, Liechtensteinklamm, Stadt Salzburg,…).

NEU in Altenmarkt (10km), die „Therme- Amadé“ mit Looping-Rutschen, Wellenbad, Sportbecken, Kleinkindbereich, Sole-Freibecken,… www.thermeamade.at

Für die Gäste des Hotels Sportalm gibt es dank der „Salzburger Sportwelt Card“ nicht nur ermäßigten Eintritt, mit dem Wanderbus kommen sie auch gratis dorthin.

Sportalm Sommer
Sportalm Sommer

Und so ist das Hotel Sportalm in Zauchensee stets bemüht, Neues zu bieten, Bewährtes zu erhalten und die Gäste ständig zu überraschen!

Erleben Sie das zeitgemäße Ambiente im 4-Stern Hotel Sportalm im herrlichen Salzburger Land. Hier erwartet Sie Wellness, Sport, Natur und Erholung gepaart mit einer sehr persönlichen Gastgeberkultur.

Magic Mountains Wochenpauschale 25.06.-03.09.2011

  • Übernachtungen im Nichtraucherzimmer
  • umfangreiches Frühstücksbuffet
  • Mittagssnack
  • Abends Salatbuffet und Wahlmenü
  • alkoholfreie Tischgetränke inklusive
  • täglich Entspannung in unserem „Saunarium“
  • „Magic Mountains“-Programm mit bis zu 30 Animateuren

Im Doppelzimmer schon ab € 309,00 pro Erwachsenem und Woche! (Je nach Zimmertyp und Saisonzeit bis € 585,00 pro Erwachsenen)

Hotel Sportalm
Zauchensee
A-5541 Altenmarkt / Zauchensee
06452 / 4006

www.sportalm.com
info@sportalm.com

Verwandte Themen Altenmarkt-Zauchensee:

  • Altenmarkter Krampustreiben in der Markgemeinde Altenmarkt am 5.12.2010 und Altenmarkter Perchtenlauf mit Dreikönigsritt am 06.01.2011 (mehr)
  • Ski alpin: AUDI FIS Weltcup der Damen vom 05.-09.01.2011  in Altenmarkt-Zauchensee (mehr)

Familienurlaub mit Teenagern im Wellnesshotel Eggerwirt in St.Michael in Österreich

Eggerwirt Spa- und Vitalresort
Eggerwirt Spa- und Vitalresort

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor – der Sommerurlaub 2011 ist geplant und alle freuen sich. Fast alle. Denn häufig sind es Familien mit Kindern im Teenager-Alter, deren Urlaub häufig hektischer ist als der Alltag.

Damit gemeinsame Ausflüge im Urlaub Spaß und Abwechslung bringen, lassen sich die Hotels und Tourismusregionen sehr viel einfallen: Klettertouren, Segway-Fahrten, Canyoning und Rafting … diese Liste kann noch unendlich weitergeführt werden.

Das familiengeführte 4*superior Wellnesshotel Eggerwirt in St.Michael im Lungau hat für „große Kids“ und Teenies ein spezielles Ferienprogramm erstellt. Hier sollen sich nicht nur die Eltern etwas Besonderes gönnen, sondern auch die Kids und Teens dürfen sich in außergewöhnliche Natur-Erlebnisse stürzen.

Das Angebote für Teenies enthält unter anderem:

– Moutainbike-Training
– Klettertouren
– Schnupperreitstunden
– Flying Fox (abenteuerliche Fahrt/Flug mit der Seilrutsche)
– spannende Familienwanderungen
– Familienrafting …

Im Wellnesshotel Eggerwirt steht das gemeinsame Erleben und Entspannen im Vordergrund. Auch sollen die Kids & Teens im Urlaub in St. Michael die Natur erleben und ein Gefühl für die Besonderheiten und die Schönheit der Region erhalten.

Auch für die Eltern ist hier allerhand geboten: der Wellness- und Entspannungsbereich z.B. umfasst 12.500 qm. Für die Wellnessurlauber stehen verschiedene Inklusiv-Einrichtungen zur Verfügung: Solegrotte, Damfbad, Laconium, Tepidarium, Finnische Holzblocksauna, Park mit Badeteich, 3 Pools (innen und außen), Almruhe-Relaxbereich mit 16 Wasserbetten.

Die Freizeitmöglichkeiten rund um das Hotel sind vielfältig. Sie reichen von Wandern, Golfen, Biken im Sommer, hin zu Skifahren, Schneeschuhwandern und Langlaufen im Winter. Das Hotel ist Mitglied der Bestwellness Hotels Austria Gruppe.

Spa & Vitalresort Wellnesshotel Eggerwirt
Kaltbachstraße 5
5582 St. Michael im Lungau
Tel.: ++43/6477/82240
Fax: ++43/6477/822455
office@eggerwirt.at

Internet: www.eggerwirt.at

Gesunder Familienurlaub @ Gartenhotel Theresia, Saalbach-Hinterglemm

Am Pool spielende Kinder | Hotel Theresia
Am Pool spielende Kinder | Hotel Theresia

Das **** Luxus Gartenhotel Theresia zählt schon lange zu den besten Häusern in Saalbach-Hinterglemm im Salzburger Land. The Daily Telegraph, Großbritannien, schreibt über das Theresia Gartenhotel****Luxus:“The flagship of a new Austria, where tradition meets today in absolute luxury!“ Die familiengeführte Hotelanlage verbindet Moderne Kunst, Design und Tradition – nach dem Motto der Inhaberfamilie „Modernes Design lieben, zeitlose Tradition bewahren und die Umwelt (be)achten ist kein Widerspruch, sondern bedeutet bewußsses (Er)Leben in der Harmonie von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Gleich nebenstehend befindet sich das preisgünstigere Nichtraucher ****Aparthotel Theresia mit Ferienwohnungen, für dessen Gäste das Angebot des Gartenhotels ebenso gilt.

Das Haus zählt zu den Mitgliedsbetrieben von FAMILY SALZBURGER LAND, einer Kooperation familienfreundlicher Hotels, die Urlaub mit qualifizierter Kinderbetreuung anbieten. Im JUNIOR-CLUB wird gemeinsamer Spaß bei Sportanimation, Unterhaltung und vielen unvergesslichen Erlebnissen in der herrlichen Natur geboten. Auf Entdeckungsreise geht man unter anderem auf den Berg Kodok, auf Montelino’s Erlebnisweg, in den Märchenwald oder ins Erlebnisbad „Käpt`n Hook“.

Die Superpreis – Wochen für Familien werden vom 1. Juni – 2. Juli 2011 und vom 10. September – 3. Oktober 2011 angeboten. Bei einem Mindestaufenthalt von einer Woche bezahlen Kinder bis zum 18. Geburtstag im Zimmer oder in der Suite der Eltern für Unterkunft und Verpflegung nichts.

Die JOKER CARD Saalbach-Hinterglemm ist für alle Theresia-Gäste für die Dauer des Aufenthaltes inklusive und enthält viele gratis Leistungen. Informationen: www.hotel-theresia.com.

Theresia Gartenhotel
Glemmtaler Landesstr. 208 
A-5753 Saalbach-Hinterglemm

Zipfer-Tourismuspreis 2011 für „Gipfelwelt 3000“

Am 16. Juni 2001 fand die Verleihung des diesjährigen Zipfer-Tourismuspreises im Hotel Europäischer Hof in Bad Gastein statt. Tourismusreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Wilfried Haslauer überreichte den Gewinner der Gletscherbahnen Kaprun AG für das Projekt „Gipfelwelt 3000“ bei der feierlichen Preisverleihung die Siegertrophäe. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der Baumzipfelweg in Saalbach-Hinterglemm und das Projekt „Gasteiner Skihauben“. Die beiden Jurypreise gingen an das Projekt „Stille Nacht Wagrain“ und das Hotel Unterbergerwirt in Dorfgastein.

Eine erfolgreiche touristische Entwicklung setzt auf innovative Konzepte und authentische Urlaubsangebote. Mit dem Zipfer-Tourismuspreis wird jenen Projekten die gebührende Anerkennung zugesprochen, die durch dynamisch-kreative Ideen mehr Urlaubsfreude für den Gast bieten„, betonte Tourismusreferent Haslauer.

Bereits zum achten Mal wurde der von Zipfer, dem ORF Salzburg und der SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft (SLTG) initiierte Preis vergeben. Für den diesjährigen Wettbewerb wurden 21 Projekte eingereicht, eine Expertenjury wählte in der Vorrunde die drei Finalisten aus. Die drei Projekte wurden vom ORF Salzburg vorgestellt, eine Woche lang hatten Salzburgerinnen und Salzburger Zeit, mit Telefonvoting ihren Favoriten zu wählen.

Das Siegerprojekt „Gipfelwelt 3000“ erhielt die Siegesprämie von 5.000 Euro, aufgrund der hohen Qualität der eingereichten Projekte sponserte Zipfer auch dieses Jahr wieder zwei Jurypreise. Alle weiteren Einreichungen wurden heuer erstmals mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.“ Es ist beeindruckend, wie gut der Zipfer-Tourismuspreis vom Publikum angenommen wird. Mehr als 15.000 Stimmen wurden von den Salzburgerinnen und Salzburgern abgegeben“, zeigt sich SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger erfreut. „Ich hoffe, dass der prestigeträchtige Preis auch in Zukunft ein Ansporn für Salzburgs Touristiker sein wird, an neuen Ideen zu arbeiten.

Vom höchsten Aussichtspunkt bis zur Nacht unter Sternen

Die „Gipfelwelt 3000“ auf der Kitzsteinhorn-Gipfelstation auf über 3.000 Metern Höhe ist nicht nur die höchste bequem erreichbare Aussichtsplattform im Salzburger Land, sondern auch ein neuer alpiner Erlebnis-Höhepunkt. Ein 360 Meter langer Stollen führt zur Nationalpark Gallery mit Aussicht auf den Nationalpark Hohe Tauern, im Gipfelkino Cinema 3000 werden auf einer acht Meter breiten Leinwand Einblicke in die Natur der Alpen gezeigt. Im Stollen sind fünf Infobereiche zu den Themen „Technik in der 3000-er Region“, „Tauerngold und -silber“, „Kristallschätze der Hohen Tauern“, „Entstehung der Hohen Tauern und des Kitzsteinhorns“ und „Permafrost“ eingerichtet. www.kitzsteinhorn.at

Den zweiten Platz machten der Glemmtaler Baumzipfelweg und die „Golden Gate Bridge der Alpen“ in Saalbach-Hinterglemm. Der ein Kilometer lange Baumzipfelweg ist der höchstgelegene Wipfelwanderweg Europas. Aufgrund der massiven Lärchenholzkonstruktion mit Treppen, Türmen, Brücken und Plattformen kann der Weg sowohl im Sommer als auch im Winter erwandert werden. Gemeinsam mit der „Golden Gate Bridge“, einer 200 Meter langen Hängebrücke in rund 40 Metern Höhe, ist ein atemberaubender Rundblick auf die umliegende Bergwelt garantiert. www.baumzipfelweg.at

Auf dem dritten Platz sind die Gasteiner Skihauben, ein Projekt der kulinarischen Art. Sieben Salzburger Haubenköche kreieren je ein Gericht, das auf einer von sieben ausgewählten Gasteiner Skihütten angeboten wird. www.gastein.at

Die beiden Jurypreise gingen an die „Stille Nacht Wagrain“ und das Hotel Unterbergerwirt Dorfgastein. Der Wagrainer „Advent der Kulturen“ verbindet das weltberühmte Weihnachtslied „Stille Nacht!“ mit der letzten Wirkungsstätte Joseph Mohrs und den Weihnachtsbräuchen aus aller Welt. Im Kreis der heimischen Aussteller hat ein Gastland die Möglichkeit, sich zu präsentieren. www.wagrain.info

Das Feng Shui Hotel Unterbergerwirt in Dorfgastein bietet seinen Gästen Übernachtungen im Freien an. Das Schlafen unter dem Sternenhimmel auf Betten aus Schiffsholz ist bisher einmalig im Hotelbereich. www.unterbergerwirt.com/himmelbett (LK)

Eröffnung des Lungauer Almsommers @ Salzburger Ferienregion Lungau

Wandern Ferienregion Lungau
Wandern Ferienregion Lungau (Foto: Ferienregion Lungau)

Die Salzburger Ferienregion Lungau feiert am 10.07.2011 die traditionelle Eröffnung des diesjährigen Almsommers mit Musik, Handwerk und kulinarischen Highlights

Die offizielle Eröffnung des Lungauer Almsommers findet ab 10.00 Uhr im Naturpark Riedingtal Zederhaus statt. Passend dazu macht auch der Salzburger Almsommer Wandercup am gleichen Wochenende Station in der Ferienregion Lungau.

Freunde der Natur, der Musik und des Wanderns kommen bei der Eröffnung des Lungauer Almsommers voll auf ihre Kosten. Zwei geführte Wanderungen, eine leichte Genuss- oder wahlweise eine anspruchsvolle Aktivtour, sowie ein attraktives Rahmenprogramm warten auf Einheimische wie Besucher gleichermaßen.

Individuell oder in der Gruppe lässt sich der Beginn des Almsommers bei einer romantischen Wanderung durch die vielfältige und farbenträchtige Pflanzen- und Tierwelt des Naturparks erleben, vorbei an zahlreichen kleinen Bergseen, die eingebettet zwischen schroffen Felsen und sanften Almwiesen liegen.

Kulinarische Schmankerln bei den Almhütten, untermalt durch ein Live-Programm von lokalen Musikgruppen und Vorführungen von altem Handwerk und bäuerlicher Arbeit, machen die Wanderung zu einem runden Erlebnis. Eine Busverbindung zur Schliereralm sowie ein kostenloser Tälerbus von der Schliereralm zur Königalm sorgen für Mobilität. Weitere Informationen zu den teilnehmenden Hütten unter www.lungau.at

Das Package „Erholung für zwischendurch im Lungauer Almsommer“, gültig von Anfang Juni bis Ende August 2011, beinhaltet drei Übernachtungen und ist ab 135 € pro Person bei Unterkunft im Doppelzimmer in einem Drei-Sterne-Hotel oder -Gasthof inklusive Halbpension buchbar.

Diese Pauschale kann auch in allen anderen verfügbaren Kategorien gebucht werden. Neben einem Begrüßungsdrink enthält das Angebot ein typisches Lungauer Schmankerlessen im Rahmen der Halbpension. Der Lungauer Almsommer lässt sich bei der im Package ebenfalls enthaltenen geführten Bergseewanderung inklusive Hütteneinkehr mit zünftiger Jause und einer Besichtigung der Erlebnisburg Mauterndorf genießen.

Weitere Informationen:

Ferienregion Lungau, Rotkreuzgasse 100, A-5582 St. Michael im Lungau, T: 0043 (0)6477 8988, F: 0043 (0)6477 8988-20, www.lungau.atinfo@lungau.at.